Publications Search Results

Now showing 1 - 10 of 30
  • Publication
    Interaktive Steuerung der Ausführung von KI-Algorithmen in Umweltinformationssystemen über OGC SensorThings
    ( 2022)
    Emde, Katharina
    ;
    Budde, M.
    ;
    Fischer, T.
    ;
    Martin, T.
    ;
    Algorithmen der künstlichen Intelligenz (KI) werden über ein weites Spektrum an Domänen zur Entscheidungsunterstützung eingesetzt. Sollen KI-Algorithmen dabei von Fachanwender:innen -- die üblicherweise Domänenexpert:innen, oft aber auch IT-Laien sind -- wiederkehrend ausgeführt werden, ist ein geeignetes Interaktionskonzept zur Parametrisierung und Steuerung notwendig. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Fragestellung, anhand welcher Kriterien eine dafür geeignete Plattform entwickelt werden muss. Eine Anforderungsanalyse sowie das sich daraus ergebende technische Umsetzungskonzept werden konkret am Beispiel des Umweltinformationssystems „Nitrat-Monitoring 4.0 (NiMo)“ vorgestellt.
  • Publication
    Übertragung eines Vorgehensmodells zur KI-Integration von der Industrie auf Umweltinformationssysteme
    Maschinelles Lernen stößt in der Umwelt-Domcne auf großes Interesse. Allerdings ist der Einsatz von entsprechenden Algorithmen in Umweltinformationssystemen (UIS) bisher nicht weit verbreitet. Eine offene Frage ist zum Beispiel wie von Umweltbehörden bestehende Informationssysteme mit seit Jahrzehnten aufgebauten und gepflegten Umweltdatenbanken in einemhierarchischen föderalem System weiterentwickelt und für den Einsatz von neuen Technologien fitgemacht werden können. Hierbei sind nicht nur technische Aspekte von Interesse, sondern vor allem auch die Entwicklung geeigneter Prozesse in der Zusammenarbeit verschiedener Behörden. Für die Industrie wurde mit dem ML»P Vorgehensmodell ein toolgestütztes Verfahren für die Einführung von maschinellem Lernen in der Produktion entwickelt. Dieser Artikel untersucht dieses Vorgehensmodell im Hinblick der Übertragbarkeit des Modells auf die Einführung von maschinellem Lernen in von Behörden betriebenen Umweltinformationssystemen.
  • Publication
    5G basierte Anforderungsanalyse und Referenzarchitektur für zukunftsfähige und massentaugliche Microservice-basierte Warnsysteme im Katastrophenschutz
    ( 2021) ;
    Meissen, Ulrich
    Die für Umweltinformationssysteme bewährte Methodik der Datenerfassung durch verteilte Sensoren benötigt ein robustes Netzwerk sowie eine robuste Systemarchitektur. Unterstützt durch Innovationen im Bereich der künstlichen Intelligenz, dem Mobilfunk und IoT, können großräumige mobilfunk-basierte Umweltinformations- und Überwachungssysteme entwickelt werden. Diese Systeme umfassen verteilte dezentrale Sensornetzwerke, bestehend aus einer großen Anzahl performanter bidirektional kommunizierender Sensoren, welche mobil oder statisch konstant Daten erfassen und versenden können. Allerdings produzieren der kontinuierliche sensorgetriebene IoT-Data-Stream sowie die Verarbeitung massenhaft erzeugter Daten eine große Last für Mobilfunknetzwerke. Deren Rand- und Zugangsnetzwerke müssen in der Lage sein immense Datenmengen aufnehmen und weiterleiten zu können. Die zentralen Systemkomponenten der Applikationen müssen nahe Echtzeit neue Daten aufnehmen und analysieren. Hier entstehen neue Anforderungen an bestehende System- und Netzwerkarchitekturen, um sowohl Daten-Flaschenhälse zu vermeiden, als auch die Systemverfügbarkeit zu den Services zu gewährleisten. Dieser Beitrag präsentiert daher am Beispiel eines bestehenden Microservice-basierten Warnsystems für den Katastrophenschutz eine neue Referenzarchitektur, welche durch topologische Neuanordnung einzelner Services die eigentliche Applikation durch die Domäne des Telekommunikationsanbieters erweitert, um so durch 5G Technologien den neuen Anforderungen hoher Netzwerkbelastungen gerecht zu werden.
  • Publication
    Trendbarometer Technik
    (Hanser, 2004)
  • Publication
    Konzepte zur Einführung und Anwendung von Umweltcontrollinginstrumenten in Unternehmen
    (Universität Stuttgart, 2004)
    Die Publikation entstand im Rahmen des Forschungsprojekts INTUS : Operationalisierung von Instrumenten des Umweltcontrolling durch den effektiven Einsatz von betrieblichen Umweltinformationssystemen, das durch das BMBF (Fkz: 01 RU 0009) gefördert wird.
  • Publication
    Ein Phasenmodell zur Umsetzung einer informationstechnischen Unterstützung von Instrumenten des Umweltcontrolling
    ( 2004)
    Lang, C.
    ;
    Heubach, D.
    Die Publikation entstand im Rahmen des Forschungsprojekts INTUS : Operationalisierung von Instrumenten des Umweltcontrolling durch den effektiven Einsatz von betrieblichen Umweltinformationssystemen, das durch das BMBF (Fkz: 01 RU 0009) gefördert wird.
  • Publication
    Anwendung von betrieblichen Informationssystemen im Umweltcontrolling
    ( 2003)
    Heubach, D.
    ;
    Lang, C.
    ;
    Loew, T.
    Das Forschungsprojekt INTUS Das Forschungsprojekt INTUS - Operationalisierung von Instrumenten des Umweltcontrollings durch den effektiven Einsatz von Betrieblichen Umweltinformationssystemen - hat zum Ziel, ausgewählte Instrumente des betrieblichen Umweltcontrolling weiterzuentwickeln und Ihre Anwendbarkeit in der Praxis deutlich zu erhöhen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Instrumente Betriebliche Umweltbilanzen, Umweltkennzahlen und die Flusskostenrechnung und deren Unterstützung in der Anwendung durch Informationssysteme. Das Projekt wird gemeinsam von dem IAT der Universität Stuttgart, dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und dem Fraunhofer IAO gemeinsam mit den beteiligten Unternehmen durchgeführt. Die theoretischen Arbeiten werden durch vier Betriebsvorhaben ergänzt, in denen die betrachteten Instrumente erprobt und implementiert werden so dass sie dauerhaft dem Umweltmanagement zur Verfügung stehen. Die Betriebsvorhaben fanden statt bei den Firmen BL Alfred Göhring GMBH & Co. KG BL Continental Teves AG & Co. OHG BL Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH BL SCHOTT Glas. Im Rahmen des Forschungsvorhabens wurden mehrere Arbeitsberichte erstellt in denen Grundlagen geklärt und durchgeführte Analysen dokumentiert sind. Ziel des Arbeitspapiers Das vorliegende Arbeitspapier analysiert die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten betrieblicher Informationssysteme vor dem Hintergrund des Einsatzes der Umweltcontrollinginstrumente Umweltbilanz, Umweltkennzahlen und Flusskostenrechnung im Umweltmanagement. Hierfür werden zunächst einerseits diese Umweltcontrollinginstrumente kurz vorgestellt und andererseits die Begriffe Betriebliches Umweltinformationssystem (BUIS) und Enterprise Ressource Planning System (ERP) definiert. Darauf aufbauend werden die informationstechnischen Lösungsansätze zur Bereitstellung der Instrumente untersucht. Betrachtet werden hier BL die Verwendung von stoffstromorientierten BUIS, BL die Entwicklung bzw. Verwendung von ERP-Systemen, sowie BL die Entwicklung einer Intranetlösung. Für die Beurteilung der Lösungsansätze werden die Erfahrungen aus den Betriebsvorhaben herangezogen und verallgemeinert.
  • Publication
    Logistik verbindet 2003
    (Fraunhofer IRB Verlag, 2003)
    Schenk, M.
    ;
    Poppy, W.