Now showing 1 - 3 of 3
No Thumbnail Available
Publication

Qualitätsorientiertes Komplexitätsmanagement am Beispiel des automobilen Konfigurationsmanagementprozesses

2023 , Frisch, Alexander , Krüger, Jörg , Jochem, Roland , Grasse, Jean

Qualität und Komplexität sind zwei Größen, die häufig zusammen aufgeführt werden. Eine hohe Komplexität stellt ein wesentliches Risiko für die Qualität als wichtigste Größe des klassischen Zieldreiecks dar. In der Literatur wird deshalb oftmals eine Reduzierung der objektiven Komplexität empfohlen. Dadurch bleiben jedoch wesentliche Wettbewerbsvorteile einer hohen und beherrschten Komplexität ungenutzt. In der vorliegenden Arbeit wird deshalb ein neues Vorgehensmodell entwickelt, welches durch Kombination aus verschiedenen Ansätzen des Qualitäts- und Komplexitätsmanagements eine methodische und gleichzeitige Verbesserung der Qualität und Komplexität ermöglicht. Zentraler Bestandteil der Arbeit ist die Anwendung des Vorgehensmodells im automobilen Konfigurationsmanagement als Beispiel für ein äußerst komplexes System. Im Rahmen der Praxisanwendung werden mehrere digitale Lösungen erarbeitet und umgesetzt, welche das Qualitätsniveau trotz der hohen vorliegenden Komplexität verbessern. Die Wirksamkeit der Lösungen wird schließlich in zwei durchgeführten Studien untersucht sowie die nachhaltige Verankerung im Unternehmen erläutert.

No Thumbnail Available
Publication

Digital Twins for Circular Economy - Enabling Decision Support for R-Strategies

2022 , Mügge, Janine , Hahn, Inka Rebekka , Riedelsheimer, Theresa , Chatzis, Johannes

Als Teil des digitalen Datenökosystems bieten Digitale Zwillinge (DT) für die Kreislaufwirtschaft (CE) einen vielversprechenden Ansatz für eine nachhaltigere Wertschöpfung. Durch die Analyse und Aufbereitung von produkt-, bauteil- und materialspezifischen Daten entlang des Lebenszyklus ist es möglich, aktuelle Herausforderungen wie Klimawandel und Ressourcenknappheit zu adressieren. Im deutschen Forschungsprojekt Catena-X werden auf Basis dieser unternehmensübergreifend ausgetauschten Daten und Informationen konkrete Lösungen entwickelt. In diesem Rahmen wird der „R-Strategie Assistent" vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Anwendung, die auf Basis von DT-Daten die beste CE-Strategie am Ende des Lebenszyklus eines Fahrzeugs ermittelt.

No Thumbnail Available
Publication

Benchmarking-Studie Dokumentenlogistik. Eine Unternehmensbefragung zum Stand der Dokumentenlogistik in Deutschland

2008 , Mertins, K. , Kohl, H. , Goermer, M.

Wie viel Geld kostet der Dokumentenverkehr innerhalb eines Unternehmens? Welche internen und externen Kosten fallen an für Posteingang, Digitalisierung, Verteilung und Druck bis hin zum Versand? In den meisten Unternehmen besteht hinsichtlich der Leistungsdaten der Dokumentenlogistik derzeit wenig Transparenz. Einer der Gründe hierfür ist, dass Dokumentenprozesse in der Regel abteilungs- und bereichsübergreifend organisiert sind. Daher findet eine explizite Prozessbetrachtung der Dokumentenlogistik in den meisten Unternehmen bis heute nicht statt. Um diese Fragestellungen beantworten zu können, bzw. um erstmalig einen tieferen Einblick in die Kernprozesse der Dokumentenlogistik mittels einer Benchmarking-Studie zu erhalten, wurde die vorliegende Studie im Sommer 2007 vom Informationszentrum Benchmarking (IZB) am Fraunhofer IPK in Berlin mit Unterstützung durch die Williams Lea Deutschland GmbH initiiert. Die Untersuchung basierte auf einer sowohl pragmatischen als auch umsetzungsorientierten Analyse zur Identifizierung der Stärken und Schwächen in den Kernprozessen der Dokumentenlogistik. Die Wichtigkeit des Themas Dokumentenlogistik zeigte sich bereits am großen Interesse, das die angefragten Unternehmen der Untersuchung entgegen brachten. Bereits innerhalb weniger Tage hatten sich 30 Unternehmen bereit erklärt, sich an der bezüglich des Datenerhebungsaufwandes recht umfangreichen Studie zu beteiligen.