Now showing 1 - 10 of 27
  • Patent
    Verfahren und System zur Bergung von Personen und/oder Gegenstaenden
    ( 2006)
    Philipp, E.
    (A1) Die Erfindung betrifft ein Verfahren und ein System zur Bergung von Personen (10) und/oder Gegenstaenden an einem Zielpunkt oder innerhalb eines Zielgebietes durch Verbringen einer Bergungsvorrichtung in die Naehe des Zielpunktes oder in das Zielgebiet, Herstellen einer Verbindung zwischen der Bergungsvorrichtung und einer zu bergenden Person (10) und/oder einem zu bergenden Gegenstand und Verbringen der zu bergenden Person (10) und/oder des zu bergenden Gegenstandes an einen dafuer vorgesehenen Ort. Es ist Aufgabe der vorliegenden Erfindung, ein Verfahren sowie ein System zur Bergung von Personen und/oder Gegenstaenden anzugeben, durch welche ein Bergung in geringerer Zeit als nach den bekannten Verfahren realisiert werden kann. Erfindungsgemaess wird dazu ein Ende eines mit einer zu bergenden Person (10) und/oder einem zu bergenden Gegenstand verbundenen, laenglichen Zugelementes (18) mittels eines Ballons (24) in den Luftraum ueber oder seitlich der zu bergenden Person (10) und/oder des zu bergenden Gegenstandes verbracht und dort zwischen dem Zugelement (18) und einer Bergungsvorrichtung (19, 30, 34) eine Verbindung hergestellt. Hierdurch wird das Verbinden von Bergungsvorrichtung (19, 30, 34) und der zu bergenden Person (10) im ueber oder seitlich der zu bergenden Person (10) befindlichen Luftraum ermoeglicht.
  • Patent
    Vorrichtung zur virtuellen Lagebetrachtung wenigstens eines in einen Koerper intrakorporal eingebrachten medizinischen Instruments
    ( 2005)
    Lüth, T.
    ;
    Hein, A.
    ;
    Jank, E.
    Beschrieben wird eine Vorrichtung sowie ein Verfahren zur virtuellen Lagebetrachtung wenigstens eines in einen Koerper intrakorporal eingebrachten medizinischen Instruments mit einem Positionserfassungssystem, das die raeumliche Lage des wenigstens einen medizinischen Instrumentes erfasst, einer Bildaufbereitungseinheit, die auf der Grundlage einer von dem Positionserfassungssystem erfassten raeumlichen Lageinformation ein virtuelles Abbild des medizinischen Instrumentes generiert, das lagegetreu auf einem Sichtgeraet zur visuellen Darstellung bringbar ist. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass das Sichtgeraet raeumlich bewegbar gelagert ist, dass das Positionserfassungssystem die raeumliche Lage des Sichtgeraetes erfasst, und dass die Bildaufbereitungseinheit in Abhaengigkeit der raeumlichen Lage des Sichtgeraetes das virtuelle Abbild des medizinischen Instrumentes zur Darstellung bringt.
  • Patent
    Vorrichtung zur situsnahen Darstellung von Ultraschallbildern
    ( 2005)
    Tita, R.
    ;
    Lueth, T.
    Beschrieben wird eine Vorrichtung zur situsnahen Darstellung von Ultraschallbildern mit einem Ultraschallkopf, der ueber ein Verbindungsmitttel an einem Ultraschallgeraet anschliessbar ist, das den Ultraschallkopf zur Aussendung von Ultraschallwellen ansteuert und vom Ultraschallkopf erzeugte Ultraschallsignale in Bildsignale umwandelt, die an einem Sichtgeraet in Form eines Ultraschallbildes zur visuellen Darstellung bringbar sind. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass das Sichtgeraet derart portabel ausgebildet ist, dass das Sichtgeraet ueber eine loesbar feste Verbindung mit dem Ultraschallkopf verbindbar ist, so dass das Sichtgeraet und der Ultraschallkopf eine Bedieneinheit bilden.
  • Patent
    Vorrichtung zum reproduzierbaren Positionieren eines Objektes relativ zu einem intrakorporalen Koerperbereich
    ( 2005)
    Lüth, T.
    ;
    Hein, A.
    ;
    Jank, E.
    ;
    Klein, M.
    ;
    Hoppe, F.
    Beschrieben wird eine Vorrichtung sowie ein Verfahren zum reproduzierbaren Positionieren eines Objektes relativ zu einem intrakorporalen Koerperbereich mit einem Mittel (4) zur Aufnahme intrakorporaler Schnittbilder, einem Positionserfassungssystem (1, 3), das zumindest die raeumliche Lage des Mittels zur Aufnahme intrakorporaler Schnittbilder erfasst, einem Auswertesystem (5), das wenigstens einen Teil der erfassten raeumlichen Lageinformationen ueber das Mittel zur Aufnahme intrakorporaler Schnittbilder sowie der aufgenommenen intrakorporalen Schnittbilder abspeichert und auswertet sowie einer Navigationseinheit (6, 51), die unter Zugrundelegung von Lage und Position des Mittels zur Aufnahme intrakorporaler Schnittbilder sowie wenigstens einer abgespeicherten Zielposition Navigationshilfen (B1, B2) zum Positionieren des Objektes relativ zum Koerper aufweist.
  • Patent
    Verfahren und Vorrichtung zur Erzeugung eines faelschungssicheren Stempelbildes
    ( 2003)
    Adam, W.
    ;
    Nickolay, B.
    ;
    Koeppen, M.
    ;
    Franke, K.
    Beschrieben wird ein Verfahren sowie eine Vorrichtung zum Erzeugen eines faelschungssicheren Stempelbildes mit einer ein Negativbild des Stempelbildes aufweisenden Stempelmatrize, die mit wenigstens einer Stempelfarbe benetzt wird und durch in Kontaktbringen mit einer Unterlage ein Stempelabdruck in Form des Stempelbildes auf der Unterlage erzeugt. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass die das Negativbild des Stempelbildes aufweisende Stempelmatrize in wenigstens zwei Stempelbildbereiche aufgeteilt wird und dass die wenigstens zwei Stempelbildbereiche derart mit der Unterlage in Kontakt gebracht werden, dass sich die zu den Stempelbildbereichen korrespondierenden Stempelabdrucke durch wenigstens eine unterscheidbare Stempelabdruckqualitaet unterscheiden.
  • Patent
    Einrichtung zur Erfassung der Relativposition zweier zueinander bewegbarer Koerper
    ( 2003)
    Uhlmann, E.
    ;
    Seibt, M.
    ;
    Haertwig, J.
    ;
    Schaeper, E.
    Die Erfindung betrifft eine Einrichtung zur Erfassung der Relativposition zweier zueinander bewegbarer Koerper, die durch mindestens ein laengserstreckendes Verbindungselement miteinander gekoppelt sind, das mit mindestens einem der Koerper gelenkig verbunden ist. Erfindungsgemaess sind Mittel (3, 4) zur Erzeugung mindestens eines, sich entlang des Verbindungselementes (1) erstreckenden Strahlenbuendels (L) vorgesehen, die gemeinsam mit dem Verbindungselement (1) bewegbar sind; sowie ein Detektor mit einer strahlungsempfindlichen Oberflaeche (5), die im Strahlengang des Strahlenbuendels angeordnet ist, und eine Auswerteeinheit zur Bestimmung der Koordinaten des auf der strahlungsempfindlichen Oberflaeche (5) bestrahlten Bereiches (B).
  • Patent
    Verfahren und Vorrichtung zur Feinstbearbeitung von Oberflaechen
    ( 2002)
    Uhlmann, E.
    ;
    Kruska, M.
    Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren sowie eine Vorrichtung zur Feinstbearbeitung von Oberflaeche, bei dem ein nicht endloses Schleifmittel auf Unterlage ueber ein Stuetzelement gefuehrt und mit der zu bearbeitenden Oberflaeche in Kontakt gebracht wird. Bei dem Verfahren wird die Feinstbearbeitung durch Erzeugen einer oszillierenden Bewegung des Schleifmittels auf Unterlage in Laengsrichtung an der Oberflaeche erzeugt. Das Verfahren und die zugehoerige Vorrichtung ermoeglichen die automatisierte Feinstbearbeitung auch von kleinen Kavitaeten und Radien in zuverlaessiger und reproduzierbarer Weise.
  • Patent
    Roboter-Gangtrainer zum Einsatz in der Rehabilitation
    ( 2002)
    Anding, K.
    ;
    Schmidt, H.
    ;
    Surdilovic, D.
    ;
    Hesse, S.
  • Patent
    Vorrichtung zur Untersuchung von Oberflaechentopographien mittels Streifen-Triangulation
    ( 2002)
    Koerner, K.
    ;
    Holger, F.
    ;
    Krahn, A.
    ;
    Puder, J.
    The description refers to a device for examining the topographies of light scattering object surfaces, comprising a light source, a Fizeau interferometer consisting of a plane mirror surface and a beam splitter surface inclined in relation to said plane mirror surface, for the generation of an interference fringe pattern, and an image receiver. The invention is characterized by the fact that the beam splitter surface of the Fizeau interferometer is arranged downstream of an optical element having an optically active surface with total reflection effect for bundles reflected several times in the Fizeau interferometer. Alternatively the beam splitter surface of the Fizau interferometer is arranged downstream of an optically active surface having a total relection effect for bundles reflected several times in the Fizeau interferometer in such a way that the beam splitter surface and the optically active surface are surfaces of a prism.
  • Patent
    Verfahren und Apparat zur Erzeugung einer 3D-Punktwolke fuer die Topometrie (3D-Videometrie) oder die 3D-Vision fuer Multimedia- Applikationen
    ( 2002)
    Koerner, K.
    ;
    Nyarsik, L.
    NOVELTY - The arrangement includes a light source, a lighting lens for imaging a rastered structure, such as a pattern or a micro-lens array, at least one recording lens, a body and/or a scene to be processed, and a recording camera. The recording lens is associated on the image side with an array of micro-optic components or a rastered image sensor, which is associated with a second lens in the image space. DETAILED DESCRIPTION - An INDEPENDENT CLAIM is provided for a corresponding, three-dimensional pixel cloud production method. USE - For topometry, three-dimensional vision for multimedia application, or measuring of object and scene in object space, especially for reverse engineering or for production of three-dimensional film effects. ADVANTAGE - Enables improved measuring accuracy and depth, and enables three-dimensional reproduction of corresponding data.