Now showing 1 - 7 of 7
  • Publication
    Altersstabile Arbeitsplätze für Montagearbeiterinnen
    ( 1996)
    Karl, H.
    Hierarchische Strukturen gehören der Vergangenheit an Kompetenzverlagerung zu den Orten der Wertschöpfung und zu den Arbeitenden, Gruppenarbeit als Arbeitsform und durchgängige Teamstrukturen bis in die Geschäftführung sind die Grundlage einer modernen Organisations- und Führungsstruktur. Sie tragen entscheidend dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen am Standort Deutschland zu sichern. Das Ausmaß des wirtschaftlichen Erfolges der Unternehmen hängt davon ab, wieweit es im Rahmen dieser neuen Strukturen gelingt, einen oft geschriebenen oder ausgesprochenen Satz Wirklichkeit werden zu lassen: "Der Mensch steht im Mittelpunkt".
  • Publication
    Zur kompetenten Disposition ist auf Werkstattebene Termintransparenz und die Kenntnis der Auftragslage erforderlich
    ( 1995)
    Carbon, M.
    Der Beitrag zeigt anhand eines betrieblichen Beispiels, wie in einem Unternehmen des Maschinenbaus eine werkstattbereichsorientierte Optimierung der Auftragssteuerung Konflikte bis hin zur Demotivation der Werkstattmitarbeiter führten. Die dargestellten Probleme werden auf das Fehlen der betriebsübergreifenden Termintransparenz zurückgeführt. Es werden Möglichkeiten zur Überwindung des Problemes dargestellt.
  • Publication
    Zur besseren Termin- und Kapazitätsabstimmung müssen sich die Fertigungsbereiche untereinander koordinieren
    ( 1995)
    Carbon, M.
    In dem Beitrag werden ausgehend von den Problemen einer vertikalen Kommunikation/ Koordination die Vorteile der horizontalen Abstimmung von Fertigungsbereichen aufgezeigt. Neben der Entlastung übergeordneter Bereiche wird mit einer Verminderung der Abstimmungszeiten gerechnet. Beispielhaft wird aufgezeigt, wie eine solche Kommunikations- und Koordinationsstruktur aussehen könnte.
  • Publication
    Zur kompetenten Disposition ist Kostentransparenz auf Werkstattebene erforderlich
    ( 1995)
    Carbon, M.
    Mit Hilfe eines Betriebsbeispieles wird aufgezeigt, welche Einsparungspotentiale durch eine durchgängige Kostentransparenz offengelegt werden können. Ausgehend von dem Beispiel werden verschiedene Kostenarten benannt, die durch ihr bloßes Offenlegen zu erheblichen Einsparungen führen können. Der Beitrag betrachtet kritisch das mit der Transparenz verbundene Problem von neuen Informationssystemen in der Werkstatt.
  • Publication
    Shop floor control systems supporting teams
    ( 1995)
    Carbon, M.
    The increasing number of companies that change their shop floor organization towards group and team work causes the need for new technical aids that are suitable for groups. Until today the cooperation and coordination of teams was supported by software only on office level by so called groupware. The short term scheduling seems to be a promising field of application for improved forms of decision support on shop floor level in order to increase productivity. Latest research about the tacit knowledge of workers for the task of shop floor control shows, that all members of a production team have their individual implicit knowledge. These pieces of knowledge have to be combined in order to optimize the production. A decision room with a new scheduling system is suggested to fulfill the demands mentioned above.
  • Publication
    Dezentrale Disposition heißt Entscheidungen über die Auftragsbearbeitung gemeinsam treffen - Die Wiederkehr der Plantafel
    ( 1995)
    Carbon, M.
    Zur technischen Unterstützung der kurzfristigen Auftragssteuerung werden oft Fertigungsleitsysteme in den Werkstattbereich integriert. Die Nutzung dieser Systeme obliegt dann häufig Mitarbeitern aus der ehemaligen Fertigungssteuerung, da die Komplexität der Systeme umfangreiche Vorkenntnisse verlangt. Dies kann dazu führen, daß Dispositionsentscheidungen dezentral getroffen werden und dennoch nicht von den Gruppenmitgliedern getragen werden. Daher sind neue Systeme notwendig, die auf die Werkstatterfordernisse angepaßt sind und auch von einer Gruppe gemeinsam genutzt werden können.
  • Publication
    Segmentierung und Beteiligung als Grundlage zukunftsorientierter Unternehmensstrukturen
    ( 1995)
    Karl, H.
    Hierarchische Strukturen gehören der Vergangenheit an. Kompetenzverlagerung zu den Orten der Wertschöpfung und zu den Arbeitenden, Gruppenarbeit als Arbeitsform und durchgängige Teamstrukturen bis in die Geschäftsführung sind die Grundlage einer modernen Organisations- und Führungs- struktur. Sie tragen entschieden dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen am Standort Deutschland zu sichern. Das Ausmaß des wirtschaftlichen Erfolges der Unternehmen hängt davon ab, wieweit es im Rahmen dieser neuen Strukturen gelingt, einen oft geschriebenen oder ausgesprochenen Satz Wirklichkeit werden zu lassen: "Der Mensch steht im Mittelpunkt".