Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

BeadTRAP als Integrationsbaustein für Personalisierte Medizin

Vortrag gehalten bei der MicroTEC Südwest Clusterkonferenz 2016, Das Netzwerktreffen der Mikrosystemtechnik. 14. bis 15. März 2016, Freiburg
 
: Scheuermann, Stefan; Dimitriadis, Nikolas; Reis, Christian

:
Präsentation urn:nbn:de:0011-n-3826343 (2.1 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 9c649885e5fa863dfd6cb1b8b53e7ddf
Erstellt am: 24.3.2016


2016, 22 Folien
MicroTEC Südwest Clusterkonferenz <2016, Freiburg>
Deutsch
Vortrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IPA ()
personalisierte Medizin; beads; Biomedizin

Abstract
Der schnellste Weg zu einem ersten umfassenden Eindruck des Gesundheitszustandes eines Patienten stellt die Analyse einer Blutprobe dar. Zu den wichtigsten Blutparametern neben dem klassischen Blutbild gehören Herzinfarkt-, Sepsis- und Tumormarker. Trotz hoher klinischen Relevanz und Aussagekraft dieser Parameter ist eine zeitnahe Blutanalyse in der patientennahen Diagnostik aufgrund der komplexen Blutzusammensetzung nur schwer durchführbar. Neben der schnellen und unmittelbaren Analyse von Proben stellt sich auch das Problem der fortschreitenden Dezentralisierung der Diagnostik. Als Konsequenz daraus werden innovative Technologien benötigt, die kostengünstig und schnell die gewünschten Parameter ermitteln können. In diesem Zusammenhang bietet BeadTRAP einen innovativen Ansatz, der die oben genannten Herausforderungen durch die Kombination von unterschiedlichen Disziplinen (Biotechnologie, Optik und Digitaltechnik) in Angriff nimmt. BeadTRAP ist ein fluoreszenzbasiertes Nachweissystem für den hochsensitiven Nachweis von Biomolekülen in komplexen Probenmedien. Die nachzuweisenden Biomoleküle werden mittels eines Magneto-Sandwich Assay bestimmt. Erste Tests in Serum und Vollblut ergaben nach wenigen Minuten Vorbereitungs- und Analysezeit quantitative Ergebnisse im hochsensitiven Bereich für einen klinisch relevanten Herzinfarktmarker. Ausgehend von dieser BeadTRAP-Basistechnologie und dem Einsatz der Mikrosystemtechnik sind vielfältige Anwendungsmöglichkeiten im klinischen Umfeld vorstellbar. Zum einen ist eine Anwendung als Handheld-Gerät im patientennahen Umfeld mit quantitativen Aussagekraft möglich, zum anderen ist sie als integrierte Lösung in automatisierten Prozessen in klinischen Labors interessant.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-382634.html