Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

HyperMSC - a graphical representation of TTCN

 
: Rudolph, E.; Schieferdecker, I.; Grabowski, J.

:
urn:nbn:de:0011-b-731910 (282 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: 8c80f79503df76fc41b9d0a71b156f0a
Erstellt am: 07.08.2002


Element named row_ProjectData has starweb_type Output Field Repeater but ID not found in STAR Web Designer.
Sankt Augustin: GMD Forschungszentrum Informationstechnik, 2000, 22 S.
GMD Report, 108
 
Englisch
Bericht, Elektronische Publikation
Fraunhofer FOKUS ()
MSC; Testen; Software-Entwicklung; verteiltes System; Telekommunikation; testing; software engineering; distributed system; telecommunication

Abstract
Die Entwicklung einer MSC (Message Sequence Chart) basierten graphischen Repräsentationsform für TTCN (Tree and Tabular Combined Notation) ist Bestandteil eines ETSI Projekts STF 156 zur 'Specification of a Message Sequence Chart/UML format, including validation for TTCN-3'. Wichtige Sprachkonstrukte von TTCN können direkt in entsprechende MSC Konstrukte übersetzt werden. Jedoch hat es sich herausgestellt, daß die von der ITU standardisierte Spezifikationssprache MSC ohne Erweiterungen und Modifikationen nicht mächtig genug ist, hinreichend transparente und lesbare graphische Darstellungen für TTCN Testbeschreibungen zu ermöglichen. Für eine zufriedenstellende Lösung wurden High-level MSC in Anlehnung an Hypertext-ähnliche Spezifikationen neu interpretiert. MSC Referenzen können nun ebenso in der expandierten (entfalteten) Form dargestellt werden. Des weiteren können nicht-expandierte MSC Referenzen anstelle von einfachen Referenzennamen Hypertext-ähnliche Beschreibungen enthalten. Im Ergebnis dessen wird die bisherige strikte Trennung zwischen Basic MSC und High-level MSC aufgehoben. Eine solche Erweiterung von MSC kann vor allem mit angemessener Werkzeugunterstützung, die ähnlich zum Hypertext einfache Übergänge zwischen verschiedenen Detailstufen im MSC erlaubt, effizient genutzt werden. Daher wird der Begriff 'HyperMSC' für derart erweiterte High-level MSCs vorgeschlagen. Dieses Papier demonstriert, wie HyperMSCs von Standard-MSC Beschreibungen in einem evolutionären Prozess der schrittweisen Verbesserung und Vereinfachung abgeleitet werden.

 

The development of an MSC (Message Sequence Chart) based graphical representation of TTCN (Tree and Tabular Combined Notation) is part of the ETSI project STF 156 on 'Specification of a Message Sequence Chart/UML format, including validation for TTCN-3'. Important language constructs of TTCN can be translated into corresponding MSC constructs in a straightforward manner. However, it turns out that without certain extensions and modifications, the ITU standard language MSC is not capable to produce a sufficiently transparent and readable graphical representation of TTCN. In order to arrive at a really convincing solution, High-level MSCs are re-interpreted in a way, which has an analogy in hypertext-like specifications. MSC references may be shown also in an expanded manner and non-expanded MSC references may contain hypertext-like descriptions instead of pure reference names. As a result, there does not exist a strict borderline between High-level MSCs and Basic MSCs any longer. Such a generalisation of MSC is really efficient only together with a corresponding tool support, which allows the smooth transition between different levels of detailed description similarly to hypertext. Therefore, the name 'HyperMSC' is proposed for such extended High-level MSCs. The paper demonstrates how HyperMSCs arise from standard MSC descriptions in an evolutionary process of stepwise improvement and simplification.

[]
Table of Contents S.5-6
1 Introduction S.7
2 TTCN S.8
3 Motivation S.9-10
4 From TTCN to MSC - the Invention of HyperMSC S.11-19
5 Conclusions and outlook S.20-22