Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Die Bedeutung von Anlagentechnik für die Ökobilanz von Nichtwohngebäuden - Ergebnisse eines neuen Anlagenkonfigurators

 
: Chuchra, David; Bari, Roberta di; Jorgji, Olivia; Albrecht, Stefan

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-6360917 (990 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: c366637975fd86789769a0f388b28b4d
(CC) by-nc-nd
Erstellt am: 18.6.2021


Monsberger, M. ; Graz University of Technology; International Building Performance Simulation Association -IBPSA-:
BauSIM 2020, 8th Conference of IBPSA Germany and Austria. Proceedings : 23-25 September 2020, Graz
Graz: Verlag der TU Graz, 2020
ISBN: 978-3-85125-786-1
S.219-226
International Building Performance Simulation Association (IBPSA Conference) <2020, Online>
BauSIM Konferenz <8, 2020, Online>
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IBP ()

Abstract
Gebäude leisten einen erheblichen Beitrag zur globalen Erwärmung, dem Ressourcenverbrauch und der Produktion von Abfällen. Mit verbesserten Energiestandards steigt der Anteil der Herstellung und des Lebensendes gebäudetechnischer Komponenten an den Umweltwirkungen des Lebenszyklus. Aufgrund der Komplexität liegt der Anteil gebäudetechnischer Komponenten an den gesamten Treibhausgasemissionen eines Gebäudes bei bis zu 25%. In den derzeit angewendeten Bewertungsverfahren werden die Verteilung und Übergabe oft vereinfacht oder nicht abgebildet. Es wurde daher ein Anlagenkonfigurator entwickelt, der flexibel im Planungsprozess eingesetzt werden kann und an die verfügbaren Informationen angepasst ist. Erste Ergebnisse zeigen, dass der Anteil der Verteil- und Übergabesysteme bis zu 80 % an den gesamten Treibhausgasemissionen einer Kostengruppe betragen kann und daher nicht wie bisher vernachlässigbar ist.

 

Buildings make a significant contribution to global warming, resource consumption and the production of waste. With improved energy standards, the share of the environmental impacts of the life cycle caused by the production and end-of-life of building technology components is increasing. Due to their complexity, building services components account for up to 25 % of a building's total greenhouse gas emissions. In the assessment methods currently used, the distribution and the transfer are often simplified or not reflected in the evaluation procedures. For this reason, a system configurator was developed that can be used flexibly in the planning process and is adapted to the available information. First results show that the share of distribution and transfer systems can amount to up to 80 % of the total greenhouse gas emissions of a costgroup and is therefore not negligible, as has been the case so far.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-636091.html