Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Dezentrale Anlagen- und Prozeßverantwortung in der Praxis

 
: Wieland, J.

Westkämper, E.; Sihn, W.; Stender, S.:
Instandhaltungsmanagement in neuen Organisationsformen
Berlin u.a.: Springer, 1998
ISBN: 3-540-63862-8
S.143-180
Deutsch
Aufsatz in Buch
Fraunhofer IPA ()
Dezentrale Anlagen- und Prozeßverantwortung (DAPV); Dezentralisierung; Fertigungsanlage; Fertigungsprozeß

Abstract
Neue Produktionskonzepte, wie z.B. die Fraktale Fabrik, setzen einen ganzheitlichen Ansatz voraus, in dem alle Bereiche des Unternehmens auf die gemeinsamen Ziele ausgerichtet werden. Dies bedeutet eine stärkere Ausrichtung der indirekten Produktionsbereiche auf die Wertschöpfung, wie es z.B. bei der Dezentralen Anlagen- und Prozeßverantwortung (DAPV) konsequent umgesetzt wird. DAPV ist ein Baustein der Fraktalen Fabrik, bei dem die Anlagenverantwortung an die Produktionsbereiche gegeben wird, zusammen mit dem dafür notwendigen Know-how. Das Fraunhofer IPA hat eine Vorgehensweise zur Dezentralisierung der Instandhaltung durch Integration von Instandhaltungsmitarbeitern in Produktionsbereiche für ein Großrohrwerk entwickelt. Dabei treten grundsätzlich zwei Problemstellungen auf: zum einen die unternehmensspezifische Ausgestaltung des DAPV-Konzepts, zum anderen die Umsetzung in die betriebliche Praxis.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-9670.html