Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Davids mit neuem Drive. Regionalbahnen können vom wachsenden Verkehr in der Kreislaufwirtschaft profitieren

 
: Meyer, P.; Buchholz, J.; Helfert, D.

Entsorga-Magazin 18 (1999), Nr.7/8, S.24-29
ISSN: 0933-3754
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IML ()
Abfalltransport; Entsorgungslogistik; Entsorgungswirtschaft; Gütertransport; Kreislaufwirtschaft; Regionalbahn

Abstract
Zukünfig werden wir mit einer Erhöhung des Abfalls i.V.mit steigendem Entsorgungsverkehr rechnen müssen. Zusätzlich findet eine Reduktion der Anzahl von Deponien aufgrund von strengeren Auflagen und Vorschriften auf 30% des heutigen Standes statt. Daraus resultierend entstehen längere Transportwege und erhöhte Transportmengen je Deponie. Hierfür sind geeignete logistische Konzepte zu entwickeln hinsichtlich umweltfreundlicher Verkehrsträger wie z.B. der Transport auf der Schiene um die Effizienz der KrW zu sichern. Durch die EU-weite Liberalisierung im Eisenbahnwesen und durch Offnung des Netzes für .Dritte ist der Wettbewerb hergestellt und der Kunde hat die Wahlmöglichkeit zwischen den Anbietern. Neben der DB AG gibt es eine Reihe von kleineren Eisenbahnen mit regionaler Bedeutung aus dem 1 Güterverkehrbereich, die Nichtbundeseigenen Eisenbahnen (NE) wie Werkbahnen, Anschluß- oder Grubenbahnen mit der Suche nach neuen Marktsegmenten. Diese verfügen wegen ihrer Kundennähe und hohen Fl exibilität über gute Voraussetzungen als Logistikdienstleister, wie hier z.B. für die Entsorgungswirtschaft. Der Schienenverkehr könnte eine wirtschaftliche und umweltfreundliche Alternative darstellen. Der Transport auf der Schiene kann erst dann erfolgreich sein, wenn die Eisenbahnverkehrbetriebe den Anbietern lohnende Konzepte vorlegen. Diese müssten auch mit dem des Hauptkonkurrenten, dem Transport auf der Straße standhalten.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-9015.html