Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Computer Supported Quality Management System for Rapid Product Development

Rechnergestütztes Qualitätsmanagement für das Rapid Product Development
 
: Steger, W.; Koch, K.U.

Stuttgarter Messe- und Kongreß-Gesellschaft, Stuttgart; Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation -IAO-, Stuttgart; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart:
Rapid Product Development 1996. International Conference on Rapid Product Development. Tagungsband
Stuttgart, 1996
S.357-372
International Conference on Rapid Product Development <1996, Stuttgart>
Deutsch, Englisch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
Entscheidung; Entscheidungstabelle; Produktentwicklung; Prototyp; Qualitätsmanagementsystem; quality management; rapid product development; Rapid Prototyping

Abstract
Compared to traditional product development processes it is even more difficult to relate specific functions of a quality management system for rapid product development (RPD) to specific organizational units of the enterprise exclusively. To reach the aim of high quality products demands continuous interaction of all partners which are involved in the "new" product development process. The aims of a quality management system in RPD can be described as follows: - a certain set of prototypes has to guarantee that the previously defined requirements will be realized by these prototypes and are usefull to increase the quality of the product. - suitable manufacturing-, inspection technologies and quality control loops have to be selected to secure the realization of the prototype requirements. This paper describes a computer based tool for quality management for RPD and mainly discusses the following functionality: - determination of the need of prototypes; - selection and relation of qual ity features to protopypes and final product; - pre-selection of rapid prototyping technologies; - selection of inspection methods; analysis an evaluation (freedback) of the inspection data. Die hier vorgestellte Methodik bietet dem Anwender die Möglichkeit, die Entscheidungsfindung und den gezielten Einsatz von Prototypen im Entwicklungsprozeß zu unterstützen in dem das qualitätsmanagement-Tool hilft verschiedene Alternativen aufzuzeigen und zu bewerten. Die endgültige Entscheidung soll und kann dem Anwender aber nicht abgenommen werden. In einer ersten Phase wird das Tool nur für die Auswahl und Planung von Prototypefertigungs- und Prototyprüfverfahren realisiert. Um den angesprochenen geschlossenen Regelkreis in der Produktentwicklung zu verwirklichen, müssen zum einen noch die fehlenden Bausteine erarbeitet werden. Zum anderen ist die Anbindung und Aufbereitung der im Unternehmen vorhandenen Prüfergebnisse aus der Serie für das feed forward im planenden und konzipierenden Bereich d er Produktentwicklung zu realisieren. Dazu sind bereits unterschiedliche Verfahren entwickelt bzw. noch in der Entwicklung (QM-Grundstruktur, START) deren Eignung für das angesprochene System zu überprüfen ist.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-8400.html