Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren zur Herstellung von Kristallen aus in einem Loesungsmittel geloesten Feststoffen

Production of crystals of propellant, explosive or oxidant involves exposing supersaturated solution to ultrasonic energy to initiate crystallization.
 
: Mikonsaari, I.; Teipel, U.; Ulrich, J.

:
Frontpage ()

DE 2001-10123073 A: 20010511
DE 2001-10123073 A: 20010511
EP 2002-10374 A: 20020508
DE 10123073 A1: 20030327
EP 1256558 A2: 20021113
B01D0009
C06B0021
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer ICT ()

Abstract
Es wird ein Verfahren zur Herstellung von Kristallen aus einem in einem Loesungsmittel geloesten Feststoff vorgeschlagen, indem die Loesung je nachdem, ob der Feststoff eine positive oder eine negative Loeslichkeit aufweist, unter Bildung des Feststoffkristallisates bis unterhalb ihrer Saettigungstemperatur abgekuehlt bzw. bis oberhalb ihrer Saettigungstemperatur erhitzt wird. Um eine engere und reproduzierbare Partikelgroessenverteilung der erzeugten Kristalle unter Vermeidung eines Einsatzes von Impfkeimen zu erhalten, wird zum Initiieren der Kristallbildung im metastabilen Bereich unterhalb bzw. oberhalb der Saettigungstemperatur Ultraschallenergie in die Loesung eingekoppelt, was z. B. innerhalb eines Temperaturintervalls zwischen der Saettigungstemperatur der Loesung und einer um etwa 20°C niedrigeren bzw. hoeheren Temperatur als die Saettigungstemperatur waehrend des Abkuehlens bzw. Erhitzens geschehen kann. Die Partikelgroesse des Kristallisates kann insbesondere durch die Dauer der Einkopplung der Ultraschallenergie oder durch die Temperatur der Loesung bei Einkopplung der Ultraschallenergie gesteuert werden.

 

EP 1256558 A UPAB: 20021220 NOVELTY - Production of crystals from a solution of a propellant, explosive or oxidant by cooling the solution below its saturation temperature in the case of positive solubility, or heating the solution above its saturation temperature in the case of negative solubility, involves initiating crystallization by exposing the solution to ultrasonic energy. USE - Useful for crystallizing propellants, explosives or oxidants, e.g. for use in rockets or strategic weapons. ADVANTAGE - Fine regular crystals with a defined particle size, a narrow particle size distribution and a high bulk density can be produced in a reproducible manner.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-81963.html