Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren und Vorrichtung zur Ermittlung der Raumgeometrie eines gebogenen Strangprofils

Pipe bending station has a non-contact sensor to give optical measurements of the bending angle, while one end of the pipe is clamped, to determine the spatial geometry at each bending stage.
 
: Warnemuende, R.; Berndt, D.

:
Frontpage ()

DE 2001-10130937 A: 20010627
DE 2001-10130937 A: 20010627
WO 2002-EP7121 A: 20020627
EP 2002-754778 AW: 20020627
DE 10130937 C1: 20030130
EP 1401595 B1: 20050914
G01C0007
B21D0007
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer IFF ()

Abstract
Beschrieben wird ein Verfahren zur Ermittlung der Raumgeometrie eines gebogenen Strangprofils, insbesondere eines Rohres, das im Bereich laengs einer ersten geradlinigen Mittelachse (A) des Strangprofils in einer Zufuehr- und Fixiereinheit gehalten und mittels einer Biegevorrichtung um einen vorgebbaren Biegewinkel a derart gebogen wird, dass sich an einer Seite eines durch die Biegung hervorgerufenen gebogenen Bereiches des Strangprofils der Bereich der ersten geradlinigen Mittelachse (A) und an der gegenueberliegenden Seite ein Bereich mit einer zweiten geradlinigen Mittelachse (B) anschliessen. Ferner wird eine entsprechende Biegevorrichtung beschrieben. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass die raeumliche Lage der zweiten geradlinigen Mittelachse (B) relativ zur bekannten raeumlichen Lage der ersten geradlinigen Mittelachse (A) des Strangprofils ermittelt wird, waehrend das Strangprofil von der Zufuehr- und Fixiereinheit raumfest gehalten und der gebogene Bereich des Strangprofils von der Biegevorrichtung freigegeben wird, und dass der Biegewinkel a durch Schnittbildung beider Achsen (A) und (B) ermittelt wird.

 

WO2003002280 A UPAB: 20030211 NOVELTY - To determine the spatial geometry of a bent extruded profile, e.g. a curve in a pipe, the pipe is held and secured along an initial straight axis. A bending unit acts on the pipe to impose a curve around a given angle into a second straight axis line. The position of the second axis is established at the bending angle in relation to the first, while the pipe is clamped at one end and the other end is free. The relative position of the second axis is established by a non-contact sensor system, by triangulation, using three-dimensional light. The pipe bending action, with three-dimensional measurements, is repeated until the required geometrical structure is achieved. USE - The technique is for bending a pipe to given specifications. ADVANTAGE - The pipe bending geometry is established immediately and accurately on each bending stage.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-81939.html