Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

CNC-Schleifmaschinensteuerung mit Fehlerkompensation

 
: Wehmeyer, K.; Müller, P.

ZWF CIM 85 (1990), Nr.2, S.86-90
ISSN: 0932-0482
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IPK ()
Abrichter; Abrichteverschleiß; Abrichtvorgang; Arithmetikprogrammierung; bahngesteuertes Abrichtverfahren; CNC-Steuerung; Fehlerkurve; interpolatorische Fehlerkompensation; Meßsignalauswertung; Meßzyklus; NC-Programmierung; Profilieren; Profilrolle; Schleiftechnologie; Schneidenradius; Stützpunkt; Werkzeugdatenverwaltung; Werkzeugkorrekturspeicher

Abstract
Das Schleifen stellt aufgrund der ständig steigenden Genauigkeitsanforderungen eine besondere Herausforderung an die CNC-Steuerungstechnik dar. Neben dem Spindelsteigungsfehler lassen sich mit einem Fehlerkompensationsverfahren insbesondere auch Fehler durch den Abrichterverschleiß kompensieren. Aus der Technologie des Abrichtens gibt es eindeutige Forderungen an die CNC-Steuerung adäquate Lösungen in Form von leistungsfähigen Meßzylken, zusätzlichen, separaten Werkzeugkorrekturen und überlagerten Korrekturkurven bereitzustellen. Zur Aktivierung der interpolatorischen Kompensation stehen Parameter zur Verfügung, die Bezugs-, Kompensationsachse sowie Anfangs- und Endpunkt der Fehlerkurve und den Stützpunktabstand definieren. Zur Korrektur des Abrichterverschleißes sind grundsätzlich zwei Vorgehensweisen möglich. Zum einen kann idealisiert von einem Kreisbogen an der Abrichterspitze ausgegangen werden und im anderen Fall kann eine beliebige Fehlerkurve über einem Meßzyklus aufgenommen we rden. Der Verschleißverlauf muß direkt in der CNC-Steuerung erfaßt und kompensierbar sein. Hier sei besonders auf die Berücksichtigung der hohen Echtzeitbedingungen bei der Realisierung der interpolatorischen Fehlerkompensation hingewiesen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-7956.html