Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Charakterisierung von Streuern und Defekten mittels Mikrowellen im Freifeld und Vergleich mit theoretischen elektromagnetischen Modellen und mit den Gesetzmäßigkeiten bei der Ultraschallprüfung

 
: Sklarczyk, C.; Kröning, M.; Netzelmann, U.; Karpen, W.

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin:
10 Jahre Vereinigung der ZfP in Deutschland. Band 1 : Celle, 10. - 12. Mai 1999. Jahrestagung 1999 Zerstörungsfreie Materialprüfung
1999 (DGZfP-Berichtsbände 68)
ISBN: 3-931381-27-7
S.351-360
Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (Jahrestagung) <1999, Celle>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
Mikrowelle; Ultraschallprüfung

Abstract
Mit Hilfe breitbandiger Mikrowellenmeßsysteme ist es möglich, Streukörper, die in eine Matrix anderer Zusammensetzung eingebettet sind, zu charakterisieren. diese Methoden wurden bislang in der Radartechnik im Frequenzbereich bis zu einigen GHz angewendet und können, wie diese Untersuchung zeigt, auch im Bereich der Millimeterwellen (ca. 30-300 GHz) im Freifeld eingesetzt werden. Die gefundenen abhängigkeiten der Zeitsignalamplituden von der Streuergröße und dem Abstand zwischen Streuer und Antenne stimmen sowohl mit denen der Radartechnik im Fernfeld als auch mit den gesetztmäßigkeiten in der Ultraschallprüfung überrein. Die Analyse der Streuewinkelabhängigkeit sowie die detalierte Signalanalyse im Zeit- und Frequenzbereich erweitern die Möglichkeiten der Streuercharakterisierung.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-7611.html