Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren und Vorrichtung zur Bilderzeugung unter Verwendung mehrerer Belichtungszeiten

Imaging method allows output signal values from image sensor elements corresponding to different exposure times to be combined.
 
: Schrey, O.; Bussmann, A.; Schwarz, M.; Huppertz, J.; Brockherde, W.; Hosticka, B.; Nitta, C.

:
Frontpage ()

DE 2000-10064184 A: 20001222
DE 2000-10064184 A: 20001222
DE 10064184 C1: 20020404
H04N0001
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer IMS ()

Abstract
Bei einem Verfahren zur Bilderzeugung wird eine Mehrzahl von Bildsensorelementen verwendet, die bei Verwendung unterschiedlicher Belichtungszeiten unterschiedliche Ausgangssignalwerte erzeugen. Fuer jedes Bildsensorelement wird ein Bildsignalwert erzeugt, indem ein erster Ausgangssignalwert bei Verwendung einer ersten Belichtungszeit und ein zugeordneter zweiter Ausgangssignalwert bei Verwendung einer zweiten Belichtungszeit erzeugt wird. Falls der erste Ausgangssignalwert einen demselben zugeordneten Grenzwert nicht ueberschreitet, wird der Bildsignalwert unter Verwendung einer ersten Rechenvorschrift auf der Grundlage des ersten Ausgangssignalwerts ermittelt. Falls der erste Ausgangssignalwert den Grenzwert ueberschreitet, wird der Bildsignalwert unter Verwendung zumindest einer zweiten Rechenvorschrift auf der Grundlage zumindest des zweiten Ausgangssignalwerts ermittelt. Durch die Rechenvorschriften werden der erste und der zweite Ausgangssignalwert derart relativ zueinander verschoben und angepasst, dass kein erkennbarer Sprung zwischen einem Bildsignalwert, der gerade noch nach der ersten Rechenvorschrift ermittelt wird, und einem Bildsignalwert, der gerade schon nach der zweiten Rechenvorschrift ermittelt wird, auftritt.

 

DE 10064184 C UPAB: 20020502 NOVELTY - The imaging method has different output signal values provided by a number of image sensor elements (12) by using different exposure times, with detection and evaluation of 2 output signal values for each sensor element, corresponding to respective exposure times, for selection of one or other output signal value, with adjustment of the latter for preventing a detectable difference between first and second output signal values which are combined for providing the image. DETAILED DESCRIPTION - An INDEPENDENT CLAIM for an imaging device is also included. USE - The imaging method is used for a CMOS semiconductor image sensor. ADVANTAGE - The method allows output signal values corresponding to different exposure times to be combined for providing the output image.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-72689.html