Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Bildgebende und bildverarbeitende Verfahren in der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung

 
: Kröning, M.; Maisl, M.; Meyendorf, N.; Rabe, U.

Verein Deutscher Eisenhüttenleute -VDEh-, Düsseldorf; Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V. -DGM-, Oberursel; Deutscher Verband für Materialforschung und -prüfung e.V. -DVM-, Berlin:
Werkstoffprüfung 1997
Berlin: DVM, 1997
ISSN: 0941-5300
S.27-46
Tagung Werkstoffprüfung <1997, Bad Nauheim>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
Bildverarbeitung; Fehlerprüfung; Materialcharakterisierung; Werkstoffprüfung

Abstract
Die klassische Aufgabe der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung ist es unzulässige Werkstoffinhomogenitäten oder unzulässige Abweichungen einer Werkstoffeigenschaft von einem Sollwert zu entdecken, die die Qualität und die Gebrauchseigenschaft eines Produktes beeinträchtigen können. Sicherheitsrelevante Komponenten in technischen Anlagen und Erzeugnissen sind in der Regel vollständig zerstörungsfrei zu prüfen. Die Prüfergebnisse sind aus Gründen der Produkthaftung zu dokumentieren und zu archivieren. In der Mehrzahl der Anwendungen sind diese Dokumente Bilder, die Anzeigen von Fehlern oder Verteilungen einer physikalischen Eigenschaft darstellen. In automatisierten Prozessen besteht die Forderung, die Prüfung möglichst unmittelbar in Anschluß an den Prozeß oder bereits während des Prozesses durchzuführen. Dies erfordert eine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit, die heute bereits durch konventionelle PC's erreicht werden kann. Damit wird Bildverarbeitung variabel, schnell und preisgünstig.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-6611.html