Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren zur Herstellung filigran strukturierter oder filigraner dreidimensionaler keramischer oder pulvermetallurgischer Bauteile

Filigree ceramic or powder metallurgical component, e.g. a miniature micro-engineering component, is produced.
 

:
Frontpage ()

DE 1998-19826080 A: 19980612
DE 1998-19826080 A: 19980612
DE 19826080 C1: 19991223
B28B0001
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer IKTS ()

Abstract
Die Erfindung bezieht sich auf das Gebiet der Keramik und betrifft ein Verfahren zur Herstellung von beispielsweise Miniaturbauteilen in der Mikrosystemtechnik. Die Aufgabe der Erfindung besteht darin, ein Verfahren anzugeben, bei dem ohne wesentliche Einschraenkungen Bauteile hergestellt werden koennen und eine Zerstoerung der Bauteile bei der Ausformung im wesentlichen nicht stattfindet. Geloest wird die Aufgabe durch ein Verfahren zur Herstellung filigran strukturierter oder filigran dreidimensionaler keramischer oder pulvermetallurgischer Bauteile, bei dem aus einem keramischen oder pulvermetallurgischen Pulver und aus einer Bindemittelloesung in einem Loesungsmittel ein Schlicker hergestellt wird, dieser Schlicker mit einer Viskositaet zwischen 0,1 Pa.times.s und 10,0 Pa.times.s und mit einer Temperatur bis 100.degree.C in eine elastische Form eingebracht wird, die Form vor und/oder waehrend und/oder nach dem Einfuellen evakuiert und nach der Verfestigung des Schlickers der Formkoerper aus der Form entformt wird.

 

DE 19826080 C UPAB: 20000209 NOVELTY - A filigree ceramic or powder metallurgical component is produced by casting a slip of specified viscosity in an evacuated elastic mold. DETAILED DESCRIPTION - Production of filigree structured or filigreed three-dimensional ceramic or powder metallurgical components comprises (a) producing a slip of 0.1-10.0 Pas viscosity by grinding and mixing a ceramic or powder metallurgical powder and a binder solution in a solvent; (b) introducing the slip at up to 100 deg. C into an elastic mold; (c) evacuating the mold before, during and/or after filling; and (d), after consolidation of the slip, demolding and sintering. USE - Especially for producing a filigree ceramic component such as a miniature micro-engineering component, e.g. a cooling element, pump, motor, reactor or ultrasonic transducer. ADVANTAGE - The process produces a high strength molding, which is resistant to destruction caused by mechanical stresses during demolding, and uses a simple and inexpensive elastic mold which avoids limitations on the design and filigree state of the component.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-63384.html