Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Besonderheiten der Fehleranalyse bei großen Schallwegen und plattierungsnahen Befunden

Evaluation of indications at long distance and underclad findings
 
: Bernus, L.v.; Kröning, M.; Gebhardt, W.; Schmitz, V.

Staatliche Materialprüfungsanstalt -MPA-, Stuttgart:
13. MPA-Seminar '87. Sicherheit und Verfügbarkeit in der Anlagentechnik
Stuttgart, 1987
S.22.1-22.20
MPA-Seminar <13, 1987, Stuttgart>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
Abbildung; ALOK; Prüfung(wiederkehrend); Rekonstruktion; SAFT; Ultraschall

Abstract
Bei Fertigungs- und Wiederkehrenden US-Pruefungen werden Analysetechniken eingesetzt, wenn die Standardpruefung unzulaessige Befunde zeigt und fuer die bruchmechanische Beurteilung eine genauere Ermittlung der Kenndaten erforderlich ist. Insbesondere bei "grossen Schallwegen", d.h. bei zu geringer Empfindlichkeit fuer eine Rissspitzenerkennung oder bei unzureichender Fokussierung am Ort des Reflektors sind genauere Analysetechniken erforderlich. Zur Verfuegung stehen manuelle Analyseverfahren, welche sich auf Fokuskoepfe oder Laufzeitrekonstruktionsverfahren stuetzen und rechnergestuetzte Verfahren, welche nach dem Prinzip der synthetischen Apertur arbeiten. ALOK- und SAFT-Messungen wurden an Volumenfehlern und plattierungsnahen Befunden durchgefuehrt. Der Vergleich der Ergebnisse zeigt, dass die rechnergestuetzten Verfahren gegenueber der Handmessung im Vorteil sind, da sie durch die vollstaendige B-Bild-Darstellung eine bessere Interpretation des Pruefergebnisses ermoeglichen, wodurc h im Einzelfall Bewertungsfehler verhindert werden koennen. ALOK-Rekonstruktionen haben den Vorteil, dass sie interpretierbar sind wie eine manuelle Analyse und daher dem US-Pruefer den Uebergang von der manuellen zur rechnergestuetzten bildzeichnenden Messung erleichtern. SAFT-Rekonstruktionen zeichnen sich durch eine verbesserte Bildzeichnung und weitgehende Befreiung von Pruefparametern aus. (IZFP)

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-6275.html