Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Berechnung von Kenngrößen beim Kugelschleifen

WGP Kurzberichte 89/44.
 
: Koch, N.; König, W.

Industrie-Anzeiger 111 (1989), Nr.47, S.38 ff : Abb.
ISSN: 0019-9036
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IPT ()
Kugelschleifen; Oberflächenqualität; Zeitspanvolumen; Zerspanvolumen

Abstract
Der in der Praxis bekannte Umstand der zum Rand des Werkstückes abfallenden Qualität ist durch die Berechnung zerspantechnologisch relevanter Größen erklärbar. Neben der geringeren effektiven Schneidezahl, die mit größer werdender Oberfläche zum Rand hin im Eingriff steht, ist vor allem die quadratische Zunahme des lokalen Zeitspanvolumens für die abnehmende Oberflächenqualität verantwortlich. Aufgrund des Verfahrensprinzips ist eine Elimination dieser Einflüsse nicht möglich. Jedoch durch schonenderen Materialabtrag können Verbesserungen bezüglich der Oberflächenqualität erfolgen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-6088.html