Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Untersuchungen der Relaxationsrißbildung mit Hilfe der Elektronenstrahlmetallographie

 
: Horn, H.; Pintat, T.; Kunze, H.-D.
: Deutscher Verband für Materialforschung und -prüfung e.V. -DVM-, Berlin

Berlin/West, 1985
Deutscher Verband für Materialforschung und -prüfung, Arbeitskreis Rastermikroskopie in der Materialprüfung (Sitzung) <11, 1984, Mülheim>
Deutsch
Tagungsband
Fraunhofer IFAM ()
Auger; Ausscheidung; Relaxationsriß; REM; segregation; TEM; Versprödung

Abstract
Relaxationsrißbildung kann immer dann auftreten, wenn ein schweißbarer Feinkornbaustahl im Temperaturbereich zwischen ca. 560 Grad C und 630 Grad C nach dem Schweißen spannungsarm geglüht wird. Die Risse entstehen entlang der ehemaligen Austenitkorngrenzen in der Grobkornzone der Wärmeeinflußzone. Weitgehend ungeklärt ist, ob diese Versprödung durch Segregation und Verunreinigungselementen wie Schwefel, Phosphor, Arsen oder Antimon zu den Korngrenzen oder durch eine Ausscheidung von Sonderkarbiden oder Nitriden im Korninneren herbeigeführt wird. Auch eine Kombination verschiedener Mechanismen ist denkbar. Im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Vorhabens wurden die Einflüsse von Elementanreicherungen auf die Relaxationsrißbildung untersucht.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-58474.html