Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Bearbeitung von kohlenstoffaserverstaerktem Kunststoff mit Hochdruck-Wasserstrahl

 
: Wulf, C.

FhG-Berichte (1982), Nr.1, S.3-7 : Abb.,Tab.,Lit.
ISSN: 0342-1953
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IPT ()
Faserverbundwerkstoff; Hochdruckwasserstrahl; Kohlenstoffaser; Schneiden; Wasserstrahlschneiden; Werkstoff

Abstract
Hochfeste Laminate mit Kohlenstoffaserverstaerkung koennen mit der Wasserstrahltrenntechnik bereits heute rationell bearbeitet werden. Die erzielbaren Bearbeitungsgeschwindigkeiten liegen insbesondere bei der Konturbearbeitung deutlich ueber denen spanender Fertigungstechniken. Dabei werden die bekannten Probleme hinsichtlich Werkzeugstandzeit oder thermischer Werkstoffbeeinflussung vermieden. Der besondere Vorteil des Wasserstrahlschneidens liegt in der Tatsache, dass auf einer Bearbeitungsmaschine sowohl das Fertigprodukt Laminat als auch das Vorprodukt Prepeg und mit Einschraenkungen auch Gewebe geschnitten werden koennen. Da die Technologie des Wasserstrahlschneidens noch weitgehend unerforscht ist, ist von diesem Verfahren in Zukunft eine Leistungssteigerung zu erwarten. (IPT)

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-5759.html