Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

RTF/HTML-Konverter. Evaluierung von RTF/HTML-Konvertern für den Einsatz im Rahmen des Cobra3-Projektes

 
: Elcacho, C.
: Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung -IGD-, Darmstadt

Darmstadt: IGD, 1996
Deutsch
Projektbericht
Fraunhofer IGD ()
Cobra3; converter; Cyberleaf; Evaluierung; HTML; HTML-Tools; HTML-Transit; Internet; Kriterienkatalog; Marktstudie; MS-Windows; RTF; RTF/HTML-Konverter; Testkriterien; Testverfahren; Unix; world wide web; WWW

Abstract
RTF/HTML-Konverter sind momentan noch im Stadium der Entwicklung. Es gibt derzeit einerseits noch keine ausgereiften Werkzeuge, andererseits zeichnet sich der Trend ab, dass Hersteller von Word-Prozessoren HTML-Konverter in ihre Software integrieren, so dass in Kuerze keine eigenstaendigen HTML-Konverter mehr erforderlich sein werden. Von einer voreiligen Investition in kommerzielle RTF/HTML-Konverter wird daher zunaechst einmal abgeraten. Dokumente, die keine Graphiken oder Tabellen enthalten, koennen problemlos mit dem Internet Assistant von Microsoft Inc. konvertiert werden. Dieses Werkzeug ist zugleich ein HTML-Editor (Texthelper) und kann daher gleichzeitig zum Nachbearbeiten des konvertierten Dokumentes benutzt werden. Weiterhin empfehlenswert sind die public domain RTF/HTML-Konverter rtftohtml und rtftoweb, die beide sehr gut dokumentiert sind, und neben den Features des Internet Assistant weitere Funktionalitaeten bieten (vgl. Anhang B), wie z.B. die Konvertierung von Bildern ( WMF-Format) oder das Generieren eines Inhaltsverzeichnisses. Zur Konvertierung von Win Word-Tabellen sind als momentan einzige Werkzeuge die beiden kommerziell erhaeltlichen Konverter HTML-Transit und E-Publish zu empfehlen. Diese Tools bieten eine umfangreiche Funktionalitaet speziell im Bezug auf die Konvertierung von Tabellen und Bildern, sind aber teilweise mit kleinen Fehlern behaftet, was die Konvertierung der Standard-Layout-Styles betrifft, aber trotzdem entsprechend teuer. Der Erwerb einer Lizenz wird daher nur fuer den Fall empfohlen, dass die o.g. Werkzeuge nicht ausreichend sind.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-56024.html