Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Ausgleich von Axial- und Winkelverlagerungen an Drehmaschinen durch Beheizen

WGP 89/2.
 
: Hoffmann, E.; Paluncic, Z.

Industrie-Anzeiger 111 (1989), Nr.3/4, S.32-33
ISSN: 0019-9036
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IPK ()
Hauptspindel; Kompensation; Spindelbeheizung; Verformung; Wärme; Werkzeugmaschine

Abstract
Eine Möglichkeit, thermisch bedingte Verlagerungen zu minimieren, besteht darin, eine endliche, aber zeitlich konstante Sollverlagerung zu erzielen. Dies kann durch Kühlen oder Beheizen bzw. durch eine Kombination beider Maßnahmen erfolgen. Bei den bisherigen Verfahren wurde die Energie, die zum Ausgleich der Verformungen notwendig war, über den Lagerschmierstoff zugeführt. Ein anderes Verfahren besteht darauf, über die Schmierstoffmenge die Verluste in den Lagern zu beeinflussen. Bei dem hier vorgestellten Verfahren werden Spindel und Spindelstock durch separate Heizungen beheizt. Aufgrund des hohen Wärmeleitwiderstands eines Lagers in radialer Richtung ist es damit möglich, beide Baugruppen nahezu unabhängig voneinander zu beeinflussen und die axiale Spindelverlagerung konstant zu halten bzw. auszugleichen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-5041.html