Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Gütebeurteilung und Sortieren von Stählen

 
: Becker, R.; Dobmann, G.
: Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren -IZFP-, Saarbrücken

Saarbrücken, 1987
Bericht - Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren
Deutsch
Buch
Fraunhofer IZFP ()
Strukturanalyse(elektromagnetisch); Verfahren(mikromagnetisch); Wirbelstrom

Abstract
Als Ergebnisse der F+E-Vorhaben wurden erzielt: -ein neues Verfahren zur Werkstoffsortierung wurde entwickelt, basierend auf der unabhaengigen Messung der elektrischen Leitfaehigkeit und Anfangspermeabilitaet; gegenueber konventionellen Wirbelstromverfahren mit Tastspulen konnte die Empfindlichkeit um das 8fache gesteigert werden; ein Prototyp existiert. Ein neues Verfahren zur Charakterisierung von Gefuegegradienten in der Werkstofftiefe wurde entwickelt, basierend auf der Wirbelstromimpedanzspektroskopie; Nachweisgrenze z.Zt. 900 mym, abhaengig vom Pruefkopf; ein Prototyp existiert. Barkhausenrauschen bzw. Ueberlagerungspermeabilitaet erlauben die Charakterisierung von Haerteschichten bis zu 4 mm bzw. 3 mm; ein Prototypgeraet existiert. Die Ferritgehaltsmessung konnte wesentlich verbessert werden; ein Prototypgeraet kann adaptiert werden. Die breitbandige Spektroskopie des magnetischen Rauschens liefert wesentliche Erkenntnisse zur Verfahrens- und Pruefkopfoptimierung. Die mechanisch e/magnetostriktive Stimulation des magnetischen Rauschens erlaubt magnetinduktives Empfangen von 90 Grad-Blockwandbewegungen. Die temperaturstimulierte Aufnahme des magnetischen Rauschens laesst eine Seperation von unterschiedlichen magnetischen Phasen zu. (IZFP)

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-48866.html