Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Arbeitsorganisatorische Modelle bei der Kopplung von CAD und CAM

 
: Lay, G.

Frieling, E.; Klein, H.:
Rechnerunterstützte Konstruktion. Bedingungen und Auswirkungen von CAD
Stuttgart: Huber, 1988 (Schriften zur Arbeitspsychologie 46)
S.307-316
Deutsch
Aufsatz in Buch
Fraunhofer ISI ()
Arbeitsorganisation; Arbeitsvorbereitung; Computer Aided Design (CAD); CAM; CIM; integration; Konstruktion; NC-Programmierung

Abstract
Die Integration von rechnergestützter Konstruktion (CAD) und rechnergestützter NC-Programmierung (CAM) steht als erste "Vernetzungslinie" an der Schwelle zur breiten Anwendung. Etwa 120 solcher Vernetzungen waren 1983/1984 bereits realisiert. Das Potential ist insbesondere im Maschinenbau um ein Vielfaches größer. Für diese Integration deuten sich technisch - organisatorische Alternativen mit unterschiedlichen Konsequenzen für die Verteilung von Arbeitsinhalten, Gestaltungs- und Entscheidungsspielräumen sowie Qualifikationsanforderungen zwischen Konstruktion und Arbeitsvorbereitung an. Eine schriftliche Umfrage bei mehr als 100 Anwenderunternehmen zeigte, daß sowohl die organisatorische als auch die technische Gestaltung der CAD/NC-Integration in den Unternehmen flexibel gehandhabt wird. Die Technik allein determiniert die Organisation und damit die betrieblichen Wirkungen kaum. Durch die CAD/NC-Integration wird zwar eine Neuverteilung der Programmieraufgaben ermöglicht, sie wird jedoc h neben der Art der technischen Gestaltung auch durch das zu programmierende Bearbeitungsverfahren, den Erfahrungszeitraum mit der CAD/NC-Integration, die Unternehmensgröße und die Bedeutung der NC-Programmierung im Unternehmen (Anzahl der NC-Maschinen, Anzahl der Programme pro Monat) bestimmt. (ISI)

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-4531.html