Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Zusammenhaenge zwischen Eigenschaften, Rohstoffkomponenten und dem Dichteprofil von Spanplatten. Tl.2. Moeglichkeiten der Anwendung industrieller Sortierverfahren zur Beurteilung von Spangemischen

WKI-Mitteilung 345/1982.
Relations between properties, raw materials and the density distribution in particle boards. Pt.2: Applicability of common industrial sorting procedures for evaluating particle mixtures. Mitteilung aus dem Fraunhofer-Institut für Holzforschung - Wilhelm-Klauditz-Institut - an der TU Braunschweig
 
: May, H.-A.

:

Holz als Roh- und Werkstoff 40 (1982), Nr.8, S.303-306
ISSN: 0018-3768
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer WKI ()
Dichteprofil; Eigenschaft; Rohstoffkomponente; Sortierverfahren; Spangemisch; Spanplatte

Abstract
Informationen über Veränderungen des Spangutes während der laufenden Produktion lassen sich aus Spananalysen konventioneller Art nur mit erheblichen zeitlichen Verzögerungen gewinnen. Diese sind zu groß um die Ergebnisse für eine laufende Korrektur der Istwerte zu verwenden. Es wurde daher geprüft, wie gut sich technisch übliche Sortierverfahren dazu eignen. Informationen über ihren korrelativen Zusammenhang mit den Spandimensionen zu liefern. Durch Kombination von Windsichtung und Siebung konnte der Sortiereffekt so weit verbessert werden, daß sich sehr enge Zusammenhänge mit den Spandimensionen ergeben. Eine technische Weiterentwicklung dieser Sortierverfahren dürfte daher im Prinzip geeignet sein, ausreichend genau und schneller als bisher Informationen über Veränderungen des Spangutes zu erhalten.

 

Conventional particle analyses can only give considerably delayed information about changes in the particles during production. These delays are usually too great and prevent the use of analysis results for current corrections of actual values. Investigations have therefore been carried out on the applicability of usual sorting procedures to gain the necessary information on correlations between sorting procedures and particle dimensions. The effectivity of sorting has been improved by combining windsifting and screening in such a way as to result in very close correlations with particle dimensions. Thus, the further development of these sorting procedures should generally be suitable for gaining sufficiently precise and faster information about changes in the particles.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-42589.html