Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Anwendung von SAFT-Rekonstruktionsalgorithmen auf ALOK-Urdaten

 

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin:
Moderne ZfP - Analysen und Prognosen
Berlin/West, 1989
S.545-552
Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (Jahrestagung) <1989, Kiel>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
ALOK; FT-SAFT; SAFT; Ultraschallabbildungsverfahren

Abstract
Ein nahezu ausschließlich mit Fourier-Transformationstechniken arbeitendes Ultraschallabbildungsverfahren stellt eine Alternative zur konventionellen SAFT-Prozessierung dar und erhält deshalb den Namen FT-SAFT. Es arbeitet im allgemeinen mit HF-Daten, die innerhalb einer ein- oder zweidimensionalen Scan-Apertur aufgenommen und gespeichert wurden, sofern sie eine aperturpunktabhängige Laufzeitinformation enthalten. Dies ist der Fall für ALOK-Urdaten, so daß wir im vorliegenden Beitrag den FT-SAFT-Algorithmus zur Fehlerrekonstruktion unmittelbar auf ALOK-Daten anwenden. Es werden 45 Grad, 60 Grad, und 70 Grad-Scherwellenimpulsechodaten eines natürlichen Risses verarbeitet; die Ergebnisse werden Rekonstruktionen gegenübergestellt, die FT-SAFT für am selben Beispiel aufgenommene vollständige HF-Daten, also konventionelle SAFT-Daten, liefert.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-4232.html