Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Workflow Management und Groupware. Abgrenzung und Integration verschiedener Philosophien in der Vorgangsbearbeitung

 
: Striemer, R.; Goesmann, T.

Sorg, S.:
Online '97. 20. Europäische Kongreßmesse für Technische Kommunikation. Kongreß V. Büroautomation/Bürokommunikation: Konzepte und Unternehmen im Umbruch
Velbert: Online GmbH, 1997
ISBN: 3-89077-168-8
S.C512.01-C512.12
Online <20, 1997, Hamburg>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer ISST ()
CSCW; groupware; workflow management

Abstract
Die Erfahrungen in Unternehmen zeigen, daß die wirkliche Verbreitung von großen Workflow-Management-Anwendungen in komplexen organisatorischen Strukturen und respektablen Nutzerzahlen noch auf sich warten läßt. Ein Grund dafür ist die für klassische Workflow-Management-System charakteristische Eigenschaft, genau eine bestimmte Art von Geschäftsprozessen, nämlich stark strukturierte Prozesse, zu unterstützen. Eine Möglichkeit zur Flexibilisierung besteht in der Integration von Groupware-Systemen, wie z.B. Lotus Notes, zur Unterstützung von schwach strukturierten Prozeßanteilen, wobei hierbei der Entwicklung von standardisierten Schnittstellen besondere Bedeutung zukommt. Diese Integration kann auf horizontale oder vertikale Art erfolgen. Zukünftige Prozeßmanagementsysteme werden sowohl Workflow-Management- als auch Groupware-Systeme als Bausteine zur Unterstützung von Geschäftsprozessen umfassen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-42154.html