Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Werkstoffbearbeitung mit Laserstrahlung. Tl.10. Schneiden von metallischen Werkstoffen mit CO2-Hochleistungslasern

 
: Petring, D.; Abels, P.; Beyer, E.; Herziger, G.

F und M. Feinwerktechnik und Meßtechnik 96 (1988), S.364
ISSN: 0340-1952
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer ILT ()
Absorptionsverteilung; Laserschneiden; Meniskuslinsen; Phasenschieberspiegel; Schneidgasströmung; Sublimationsschneiden

Abstract
Das Schneiden mit Laserstrahlung ist ein seit Jahren etabliertes Verfahren. Insbesondere niedrig legierte Stähle und einige Edelstähle werden heute in der metallverarbeitenden Industrie mit dem Laser geschnitten. Der Erfolg dieser Technik ist nicht zuletzt der Flexibilität der CNC-gesteuerten Bearbeitungsanlagen zu verdanken, die gekoppelt mit dem abnutzungsfreien und berührungslos arbeitenden Laserstrahl dem Anwender die Möglichkeit geben, beliebige Konturen mit hohen Geschwindigkeiten zu schneiden. Eine gute Schnittqualität, d.h. schmale, senkrechte Schnittfuge, geringe Rauhtiefe der gratfreien Schnittkante und kleine wärmebeeinflußte Zone, wird heute bereits bis zu Blechdicken von 10 mm mit koventionellen Laserschneidanlagen erzielt, weshalb sich bei vielen Anwendungen eine Nachbearbeitung des Werkstückes erübrigt (Bild 10.1).

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-41508.html