Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Zum Wechselspiel zwischen Mikroelektronik und Informatik

 
: Seitzer, D.

Valk, R.:
Vernetzte und komplexe Informations-Systeme. 18. GI-Jahrestagung '88. Bd.I
Berlin/West: Springer, 1988 (Informatik-Fachberichte 187)
ISBN: 3-540-50354-4
34 S. : Abb.,Lit.
Gesellschaft für Informatik (Jahrestagung) <18, 1988, Hamburg>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IIS A ( IIS) ()
Computer Aided Design (CAD); CAE; Digitaltechnik; Entwurf; information; Komplexität; Mengenvorteil; Mikroelektronik; Schlüsseltechnologie; Verflechtung

Abstract
Mikroelektronik ist eine Schlüsseltechnologie für elektronische Geräte und Systeme. Sie spielt deshalb eine wichtige Rolle für die wirtschaftliche Entwicklung. Dauernder Fortschritt durch verringerte Abmessungen, Vergrößerung der Siliziumfläche und die Mengenvorteile (economies of scale) durch universelle Komponenten, die eine immer größer werdende Anzahl von Anwendungen abdecken, treibt die wirtschaftliche Entwicklung voran. Die Komplexität, gemessen in der Anzahl der Transistoren auf einem Chip, wird in Bälde etwa 10 Millionen überschreiten. Der Entwurf derart komplexer Schaltungen läßt sich nur mit hinreichender Sicherheit und in hinreichend kurzer Zeit bewältigen, wenn der Entwurfsvorgang mehr und mehr automatisiert und vom menschlichen Eingriff befreit wird. Als Fernziel dient der sogenannte Silicon-Compiler, bei dem eine formale Spezifikation als Eingabe für ein Programm dient, dessen Ausgabe die Struktur der integrierten Schaltung auf Silizium darstellt. (AIS-A)

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-41309.html