Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Ein Ansatz zur zerstörungsfreien Früherkennung von Ermüdungszuständen am Beispiel von low cycle fatigue-beanspruchten Proben aus Werkstoff 20MnMoNi55

 
: Dobmann, G.

Staatliche Materialprüfungsanstalt -MPA-, Stuttgart:
16. MPA-Seminar '90. Sicherheit und Verfügbarkeit in der Anlagentechnik. Bd.1
Stuttgart, 1990
S.23-24
MPA-Seminar <16, 1990, Stuttgart>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
Barkhausen-Rauschen; Ermüdung; Feinkornbaustahl; Früherkennung; LCF; magnetische Wechselwirkung; Versetzungsnetzwerk; zerstörungsfrei

Abstract
Unter Wechselbelastung stehende Werkstoffe erfahren eine Gefügeänderung, die lebensdauerbegrenzend werden kann. Am Beispiel des niedriglegierten Feinkornbaustahls 20 MnMoNi 5 5 wurde gezeigt, daß sich der Zusammenhang zwischen transmissionselektronenmikroskopisch ermittelter Mikrostrukturänderung und der Lastwechselzahl als Funktion eindeutig darstellen laßt. Unter der gegebenen Schwingungsbeanspruchung kann daraus der Ausnutzungsfaktor bis zu Eta = N/NB = 0,5 abgeleitet werden (Vortrag 15. MPA-Seminar, 1989). Erste Untersuchungen mit zerstörungsfreien Prüfmethoden lassen erkennen, daß Veränderungen der Mikrostuktur mit magnetischen Meßgrößen korreliert werden können.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-4115.html