Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Wandlungsfähige Fabrik

 
: Bischoff, J.

Westkämper, E.; Schraft, R.D. ; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart:
Produkte mit technischer Intelligenz entwickeln, herstellen und betreiben : Fraunhofer IPA Technologie-Forum F 42, 1. Juli 1999, Stuttgart
Stuttgart: FpF - Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung, 1999 (IPA-Technologie Forum F 42)
S.28-36
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (Technologie-Forum) <42, 1999, Stuttgart>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
Anlagenplanung; Fabrik der Zukunft; Fertigung; manufacturing on demand; Partizipatives Produktivitätsmanagement (PPM); Produktionsnetzwerk; Prozeßmanagement; simulation; Vernetzte Produktion

Abstract
Fabrikstrukturen der Zukunft und mit Zukunft müssen sich dadurch auszeichnen, daß sie schneller an eine Änderung der Umfeldsituation anpassen können. Diese schnelle Anpassung an geänderte Umfeldsituationen, die als Wandlungsfähigkeit eines Unternehmens bezeichnet wird, ist somit im turbulenten Umfeld des nächsten Jahrtausends ein strategischer Wettbewerbsfaktor. Um die Wandlungsfähigkeit in Unternehmen zu erhöhen, müssen Unternehmen sowohl ihre prinzipiellen Aufbau- und Ablaufstrukturen überdenken, als auch neue Methoden in der Planung und im Betrieb des Unternehmens einsetzen. Dabei müssen die neuen Aufbau- und Ablaufstrukturen im wesentlichen die beiden charakteristischen Eigenschaften: Vernetzungsfähigkeit in der Außensicht und Selbstorganisation und Selbstoptimierung in der Innensicht aufweisen bzw. konsequent verfolgen. Im Rahmen des Artikels werden notwendige Maßnahmen und Veränderungen aufgezeigt und mit Praxisbeispielen untermauert. Unternehmen müssen zum Betrieb dieser neuen S trukturen darüber hinaus ihr bestehendes Methodenrepertoire überprüfen und um neue Ansätze und Methoden ergänzen. Der Artikel zeigt hierzu neue am Fraunhofer IPA entwickelte Methoden für die Planung und den Betrieb in neuen Strukturen und Abläufen. Dabei handelt es sich im wesentlichen um Methoden und Werkzeuge, die zu einer Beschleunigung der Prozesse beitragen, die Qualität der Ergebnisse deutlich erhöhen und zu einer Integration bestehender Ansätze führen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-41102.html