Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

VISTA - Ein visuelles Interpretationssystem für technische Anwendungen

 
: Winkler, G.; Paul, D.

MESAGO Messe Frankfurt GmbH, Stuttgart:
Vision/Ident '88. 1. Internationale Fachmesse und Kongreß für industrielle Bildverarbeitung / 2. Internationale Fachmesse und Kongreß für automatische Identifikation. Tagungsband
Leinfelden-Echterdingen: Konradin-Verlag, 1988
S.24-27 : Lit.
IDENT <2, 1988, Sindelfingen>
VISION <1, 1988, Sindelfingen>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IITB ( IOSB) ()
Bildauswertung(automatisch); Bildauswertungssystem; Bildverarbeitungsmodul; System(busorientiert)

Abstract
Die automatische Auswertung von Bildern industrieller Szenen erfordert bei Einhaltung der Bedingungen für reale Aufgaben digital arbeitende Systeme, deren Rechenleistung wesentlich höher ist als die von kommerziellen Allzweckrechnern. Um die notwendige Rechenleistung zu erreichen, hat sich als wichtigste Maßnahme die Parallelisierung von Verarbeitungsschritten erwiesen. Im Extremfall kann sie - objektbezogenen (für jedes Teilbild ein Verarbeitungselement) oder - merkmalbezogen (für jedes Merkmal ein Verarbeitungselement) durchgeführt werden. Im VISTA besteht die Möglichkeit, wahlweise nach dem einen oder anderen Konzept parallel zu arbeiten und so die Vorteile beider Konzepte miteinander zu verbinden. VISTA ist ein busorientiertes, moldular aufgebautes Multiprozessorsystem, das videoschnell arbeitet. Es besteht aus Basismodulen, die die zur Bildverarbeitung und Bildauswertung erforderlichen Grund- und Hilfsfunktionen (Bildeinund -ausgabe, Datenspeicherung; Verarbeitungsfunktionssteueru ng) durchführen sowie Verarbeitungsmodulen, die die Verarbeitungs- und Auswertungsfunktionen (Vorverarbeitung, Merkmalbildung, Aussageerzeugung) vornehmen. Dabei werden aus einem Grauwertbild über eine Filterbank zunächst videoschnell ein Attributbild und daraus mit dem Komponentenmarkierungsmodul Zweignummernbilder erzeugt. Für sie bestimmen Geometrie/Statistik-Module eine Merkmalliste und zur Formanalyse setzen Listenmodule die Zweignummernbilder in einen verzeigerten Lauflängenkode um.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-40261.html