Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Zur Verwertung von Rindenextraktstoffen unter besonderer Berücksichtigung der Rindenpolyphenole

WKI-Mitteilung 501/1989.
 
: Dix, B.; Roffael, E.

Holz-Zentralblatt 115 (1989), Nr.133, S.2084-2085
ISSN: 0018-3792
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer WKI ()
bark; Bindemittel; binder; Dispergiermittel; dispersing agent; extractive; Extraktstoff; Gerbmittel; Holzrinde; Holzwerkstoff; metal chelating agent; Metallkomplexbildner; polyphenol; polyphenolic; tanning agent; wood-based material

Abstract
Aus der Rinde läßt sich eine Vielzahl von chemischen Stoffen gewinnen; wirtschaftlich von Bedeutung sind Extrakte von Rinden bestimmter Baumarten. Es wird insbesondere auf die Bedeutung der polyphenolischen Extraktstoffe subtropischer Baumarten als Gerbmittel, Bindemittel, Dispergiermittel, Metallkomplexbildner und Flockungsmittel eingegangen. Bei der Holzspan- und Faserplattenherstellung kommen z. Zt., wenn auch in bescheidenem Umfang, nur kondensierte Tannine als Binde- und Zusatzmittel zur Anwendung. Die Verwendung von Polyphenolen als Bindemittel läßt eine höhere Feuchte der beleimten Späne zu und erfordert relativ kurze Preßzeiten. Die hergestellten Holzwerkstoffe wiesen bei optimierten Herstellungsbedingungen relativ niedrige Formaldehydabgabebeträge auf. Zum Schluß wird auf die Möglichkeit des Einsatzes von Rindenwachs als Hydrophobierungsmittel für Spanplatten eingegangen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-40017.html