Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vermeidung der Diskrepanz zwischen optischer Glanz- und Strukturwahrnehmung und den meßbaren Größen bei Lackschichten

Avoiding discrepancies between the optical perception of gloss and structure and the measurable quantities of paint films
 
: Schneider, M.

Schnitzler, S. ; Deutsche Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung e.V. -DFO-; Europäische Gesellschaft für Lackiertechnik -EGL-:
Technologie-Tage Lackier- und Prüfkosten senken, Qualität verbessern. Berichtsband
Düsseldorf, 1997 (DFO Berichtsband 32)
ISBN: 3-932287-32-0
Technologie-Tage Lackier- und Prüfkosten senken, Qualität verbessern <1997, Köln>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
Glanz; Lack; Lackfilm; Lackfilmmessung; Lackierung; Lackschichtqualität; Lackverlauf; Messen; Optik

Abstract
Das optische Erscheinungsbild (appearance) einer Lackierung stellt einen wichtigen verkaufsentscheidenden Faktor dar. Es wird wesentlich durch die Qualität des Lackfilmverlaufs und den Glanz der Lackoberfläche bestimmt. Gerade bei den modernen umweltfreundlichen Lacksystemen wie den in zunehmendem Maße eingesetzten Pulver- und Wasserlacken ist man bestrebt, die hohen Anforderungen hinsichtlich Struktur und Glanz zu erfüllen. Im Rahmen des DFO-Projekts "Glanzbewertung" und des DFO-Arbeitskreises "Strukturmessung" wird eine detaillierte Untersuchung der Zusammenhänge zwischen den physikalischen und strukturellen Eigenschaften der Lackoberfläche und dem visuellen Eindruck, den das menschliche Auge von der Lackoberfläche gewinnt, vorgenommen. Die bisher bekannten Meßmethoden für die Erfassung von Struktur und Glanz sind nicht voll befriedigend. Die Bedingungen für die Messung und Beurteilung der Oberflächeneigenschaften von Lackfilmen sollen deshalb ergänzt bzw. neu festgelegt werden. Mit Hilfe der Meßtechnik soll der visuelle Eindruck möglichst umfassend objektiviert und quantifiziert werden. Die Untersuchungen haben außerdem die Vereinheitlichung der Prüfbedingungen und die Verankerung in einer Prüfnorm zum Ziel.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-39773.html