Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verbundprojekt PARAGRAPH: Virtuelle Wände

Ein interaktives System zur parallelen globalen Energiesimulation und deren Anwendung in der Architektur
Stand und Perspektiven des Parallelen Höchstleistungsrechnens und seiner Anwendungen
 
: Lange, B.; Lobo Netto, M.; Menzel, K.; Schmidt, O.

Wolf, G. ; Deutsche Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrt e.V. -DLR-, Projektträger für Informationstechnik:
Statustagung des BMBF HPSC 95. Stand und Perspektiven des Parallelen Höchstleistungsrechnens und seiner Anwendungen
Berlin: DLR, 1995
S.177-184
Statustagung HPSC <1995, Jülich>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IGD ()
3D-visualisation; architecture; Evolutionary ray-tracing; monitoring; radiosity

Abstract
Im Rahmen des Teilprojektes Virtuelle Wände des Verbundprojektes PARAGRAPH werden parallele Online-Verfahren im Bereich der Computergraphik entwickelt, die exemplarisch auf einem Industrieprototypen im Bereich Architektur eingesetzt werden. Die entwickelten Methoden erlauben hochqualitative interaktive Walkthrough-Visualisierungen sowie photorealistische Videoanimationen. Im Rahmen der Walkthrough-Visualisierung wird auf die verteilte Berechung von Radiosities gesetzt, die ein inkrementelles Updaten der Datenstrukturen unter Beachtung der Kohärenzbedingungen zur Laufzeit gestattet. Das integrierte 3D-Scenetool erlaubt das interaktive Setzen von Animationspunkten für die anschließende photorealistische Offline-Videogenerierung. Hierfür wird ein evolutionäres Raytracing-Verfahren verwendet, das eine realitätsnahe Visualisierung der zugrundeliegenden Szenedaten erlaubt und sowohl spiegelnde als auch diffuse Licht- und Energieverteilungen berechnet. Effiziente Daten-on-Demand-Strategien so rgen dabei für ein effizientes Nachladen von Teildaten zur Laufzeit. Zur Erlangung maximaler Systemperformance schließt das integrierte Monitoringsubsystem neben der Offline-Überwachung auch die Möglichkeit einer interaktiven Online-Überwachung ein. Durch die Möglichkeit der Integration verschiedenster Applikationen, Steuer- und Monitoringmodule ist das Gesamtkonzept offen sowohl auf Anwender- als auch auf Systemseite. Um einen breiten Nutzen des Systems zu garantieren, werden die auf dem Industrieprototypen laufenden Anwendungen auch in Zukunft als Teleservice angeboten.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-38340.html