Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Unser Selbstverständnis: "Innovative Forschung für unsere Kunden"

The Way we See Ourselves: "Innovative Research for our Customers"
 
: Warnecke, H.-J.

Württembergischer Ingenieurverein, Stuttgart; Verein Deutscher Ingenieure e.V. -VDI-, Düsseldorf; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart:
Immer am Ball bleiben: Instandhaltung : Welche Trends gibt es in der Instandhaltung?. Welche vorhandenen Methoden haben sich bewährt?. Seminar, 9. und 10. Juli 1998, Stuttgart
Stuttgart, 1998
Seminar "Immer am Ball bleiben: Instandhaltung" <1998, Stuttgart>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
Decentralisation; Dezentralisierung; Fractal Factory; Fraktale Fabrik; Instandhaltung; maintenance; Modellierung; simulation; teleservice

Abstract
Heute müssen Unternehmen auf turbulenten Märkten, in denen große Absatz- und Bedarfsschwankungen in immer kürzeren Zyklen stattfinden, unter enormem Konkurrenz- und Preisdruck bestehen können, um erfolgreich zu sein. Es ist notwendig geworden, daß Hersteller neue Ansätze untersuchen und einführen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Einer der bedeutendsten Schritte dieses Prozesses ist die Umstrukturierung der Unternehmensorganisation, besonders im Bereich der Instandhaltung. Durch die Dezentralisierung der Organisationsstruktur kann ein Unternehmen seine Flexibilität erhöhen und Strategien entwickeln und einsetzen, um die Bedürfnisse der Kunden weltweit zufriedenzustellen. Die moderne Informationstechnologie und neue Logistikkonzepte ermöglichen diese Globalisierung. Insbesondere das Konzept der Fraktalen Fabrik hat sich als eine erfolgreiche Unternehmensstruktur erwiesen. In der fraktalen Fabrik werden Fraktale gebildet, in denen der einzelne Mitarbeiter mehr Verantwortung und eine größere Aufgabenbreite in einer flacheren Organisation übernimmt. Diese Thematik ist der Schwerpunkt der Forschungsarbeiten am Fraunhofer IPA, wo das sogenannte IPA-Business-Toolkit realisiert wurde. Dieses Werkzeug ermöglicht die koordinierte Durchführung von Modellierung, Simulation, Optimierung und Realisierung, und bietet einen systematischen Ansatz für die Optimierung von Instandhaltungsaufgaben durch den Aufbau einer fraktalen Organisation. In order to be successful, today's companies have to endure increasing competition, tougher price wars and also withstand the pressure of turbulent markets in which large fluctuations in sales and demand occur in ever shorter cycles. It has become necessary for manufacturers to examine and introduce new ways to face all these challenges. One of the most significant steps is the restructuring of the company organisation, especially in the area of maintenance. Through decentralised structuring a company can increase flexibility, develop an d implement strategies to satisfy the needs of their customers around the world. Information technology and new concepts in logistics have enabled this trend towards globalisation. One of the concepts which has proven to be successful is that of the fractal factory. In the fractal factory fractals are created to provide each worker with a wider scope of responsibility and duties in a less hierarchical organisation and with more autonomy. This has been the focus of research at the Fraunhofer IPA which has developed a software tool called the IPA Business Toolkit. This toolkit enables the user to carry out coordinated modelling, planning, simulation, optimisation and realisation and offers a systematic procedure for the optimisation of maintenance management by the creation of a fractal organisation.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-37681.html