Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Ultraschallprüfung mit synthetischen Aperturverfahren -SAFT-

 
: Müller, W.; Schäfer, G.; Schmitz, V.

2. Symposium Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung
1988
Symposium Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung <2, 1988, Greifswald>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
Abbildung; Automatisierung; Fehler; Mechanisierung; Reaktorsicherheit; Rekonstruktion; synthetische Apertur; Ultraschall

Abstract
Es wird die Leistungsfähigkeit des abbildenden Ultraschallprüfverfahrens SAFT zur möglichst genauen Bestimmung der Fehlerposition, Fehlerausdehnung, Schräglage und Form beschrieben. Nach der Beschreibung des Verfahrens und der Gerätetechnik wird zum Einfluß von Ankoppelschwankungen Stellung genommen. Die Anwendungsbeispiele umfassen die Prüfung von plattierungsnahen Befunden in Druckbehälter und in Rohrleitungen, die Stutzeninnenkantenprüfung und die Generator- und Turbinenwellenprüfung. Neben den üblichen Prüffrequenzen von 1 MHz bzw. 2 MHz wurde bei der Prüfung von austenitischen Schleudergußrohren eine Prüffrequenz von 450 kHz gewählt. In der Schlußfolgerung wird zum Nachweisvermögen, zur Zuverlässigkeit der Fehlergrößenabschätzung, zum Auflösevermögen, zur Reproduzierbarkeit, zur Mechanisierung der Prüfkopfbewegung und zu den Vorschriften der gültigen Regelwerke Stellung genommen. (IZFP)

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-37389.html