Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Übersicht und Anwendungsgebiete elektrostatischer Naßlack-Beschichtungsverfahren

Survey and field of application of electrostatic painting processes
 
: Svejda, P.; Strohbeck, U.

Technische Akademie Esslingen -TAE-:
Elektrostatisches Lackieren. Grundlagen und Anwendung. Lehrgang
Esslingen, 1992
S.1-24
Elektrostatisches Lackieren <1992, Ostfildern/Nellingen>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
Beschichtung; Naßlack-Beschichtung

Abstract
Verglichen mit dem Spritzlackieren ohne elektrostatische Aufladung hat der Einsatz von elektrostatischen Sprühverfahren viele Vorteile wie höheren Auftragswirkungsgrad, bessere Automatisierbarkeit, höhere Anlagenkapazität, geringere Nacharbeitsrate usw.. Daraus resultiert eine höhere Wirtschaftlichkeit der elektrostatischen Beschichtungsverfahren. Den höchsten Auftragswirkungsgrad erreichen die rein elektrostatisch zerstäubenden Verfahren. Das Lackmaterial wird allein durch elektrische Feldkräfte an den scharfen Kanten des Zerstäubers zerstäubt. Das Lackmaterial muß aber eine bestimmte Viskosität und elektrische Leitfähigkeit aufweisen. Die elektrostatisch unterstützten, mechanischen Zerstäubungsverfahren finden eine breite Anwendung. Bei Verwendung von Wasserlacken, die eine hohe elektrische Leitfähigkeit aufweisen und bei der Beschichtung von Kunststoffen, die elektrisch nicht leitfähig sind, so daß sich kein elektrisches Feld zwischen Zerstäuber und Kunststoff ausbilden kann, sind b esondere Maßnahmen erforderlich.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-37275.html