Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Technologie-Transfer mit Informations-Datenbanken - Probleme und Perspektiven

 
: Braeunling, G.

Online '84. 7. Europäische Kongreßmesse für Technische Kommunikation. Kongreß I. Die neuen Informations- und Kommunikationstechniken: eine Herausforderung an das Management
Velbert: Online, 1984
ISBN: 3-89077-009-6
S.1E/1-1E/11
Online <7, 1984, Berlin>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer ISI ()
Informationsdatenbank; Technologie; transfer; Informationstechnologie; Technologie; Literaturauszug; Literaturdokumentation; Thesaurus; Kommunikationstechnik; Informationswiedergewinnung; Informationsnetz; Informationssystem; Dialogsystem; Online-Betrieb; Datenbank

Abstract
Auch die Sichtweise, dass Datenbank-Dienste im wesentlichen bibliographische Nachweise für wissenschaftlich-technische Literatur weltweit anbieten, muss revidiert werden. Der internationale Markt für Datenbank-Dienste ist vielmehr ein heterogener Sektor, der seine Dienstleistungen im wesentlichen für die Wirtschaft erbringt und zwischen den Anbietern von Rechnerdienstleistungen, Verlagen und der Telekommunikationsindustrie angesiedelt ist. Dabei stellen die Datenbank-Dienste einen Wirtschaftszweig dar, der sich weltweit erst allmählich bildet und in Zukunft möglicherweise mit dem Bereich des elektronischen Publizierens zusammenwächst. Der Bedarf für Datenbankdienste wird relativ klein bleiben, solange die traditionellen Wege der Informationsversorgung und -verarbeitung in der Wirtschaft als zufriedenstellend erachtet werden. Datenbankdienste sind für den Nachfrager von Vorteil, d.h. kostengünstiger und schneller, wenn sie Informationen von hoher Aktualität anbieten, Informationen aus einer Vielzahl von Quellen herausfinden können und die Informationsbeschaffung mit ökonomischen Transaktionen verknüpfen lassen. Eine stärkere Nachfrage nach Informationsdiensten kann bei einer quantitativen und qualitativen Erweiterung des Angebots an Online-Datenbankdiensten (insbesondere für Informationen über Produkte, Unternehmen, Märkte, Schutzrechte) erwartet werden. Verlage, Verbände, Wirtschafts- und Marktforschungsinstitute, Großunternehmen und Einrichtungen der öffentlichen Hand werden verstärkt prüfen, ob sie bestehende Dokumentationen auf Datenbanken umstellen, bestehende Datenbanken für den allgemein zugänglichen Online-Verkehr öffnen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-35897.html

<