Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Technikfolgenabschätzung und -bewertung als Instrument und Prozeß - Ungenutzte Potentiale zur Bewertung technischer Neuerungen

 
: Jochem, E.

Krupp, H. ; Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung -ISI-, Karlsruhe:
Technikpolitik angesichts der Umweltkatastrophe
Berlin/West: Physica-Verlag, 1990 (Bericht - Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung ISI-B-9-90)
S.233-243
Deutsch
Aufsatz in Buch
Fraunhofer ISI ()
energy; Forschungspolitik; institutionalisation; Institutionalisierung; interdisciplinary research; Interdisziplinarität; limit of forecasting; Prognosegrenze; research policy; TA; Technikfolgenabschätzung; technology assessment

Abstract
Zunächst wird TA in ihren Merkmalen als Instrument und als Prozeß erläutert. Dies erfolgt nicht nur allgemein, sondern auch exemplarisch anhand von Beispielen aus den Bereichen Energie, Verkehr und Telekommunikation. Dann werden Gründe thesenhaft angeführt, warum TA heute als Instrument relativ selten angewandt wird. Hierbei wird unterschieden in - pragmatische Gründe (Mangel an Zeit, Budget und Erfahrung, fehlende interdisziplinär arbeitende Teams, Vermeidung von Selbstverunsicherung), - TA-immanente Gründe (mangelnde Daten, Methoden und Kenntnisse, Grenzen der Prognostik), - politische Gründe (Angst vort ex ante-Evaluierung auf Seiten der Forschungsadministration und Unternehmensführung, mangelnder Selbstreflexionswisse auf Seiten der Forschungspolitik). Alle Gründe führen auch dazu, daß die TA als Prozeß heute vielfach fachlich zersplittert, im Qualitativen verbleibt und nicht systemar praktiziert wird.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-35812.html