Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Stellenwert abbildender Verfahren zur quantitativen Bewertung von Ultraschallbefunden

 
: Schmitz, V.

Mundry, E.; Bock, W. ; Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Ausschuß für Ultraschallprüfung:
Moderne Methoden zur quantitativen Bewertung von Ultraschall-Anzeigen. Vorträge des Seminars
1987 (DGZfP-Berichtsbände 12)
S.139-159
Seminar Moderne Methoden zur Quantitativen Bewertung von Ultraschall-Anzeigen <1987, Düsseldorf>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
Abbildung; ALOK; Ankopplung; Auflösungsvermögen; Automatisierung; Holographie; Mechanisierung; Nachweisempfindlichkeit; phased array; Plattierung; Rekonstruktion; SAFT; Schmiedeteil; Ultraschall

Abstract
Es werden die allgemeinen Rahmenbedingungen und der heutige Stellenwert von abbildenden Verfahren zur Charakterisierung von Werkstoffehlern mit Ultraschall diskutiert. Dies betrifft Verfahren wie ALOK, SAFT, Sektorscan mit Phased Array, P-scan und VISUS. Die Vorteile dieser Verfahren, die vorwiegend aus der Auswertung von Phasen- bzw. Laufzeitinformationen und weniger aus der Bewertung von Amplituden beruhen, werden anhand von Beispielen diskutiert. Die Beispiele sind aus dem Bereich der Reaktorsicherheit wie Hauptkühmittelleitung und Behälter wie Nachweisvermögen, Auflösevermögen, Ankoppelschankungen, Abbildung plattierungsnaher Fehler, Automatisierung und Interpretation werden behandelt. (IZFP)

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-34795.html