Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

SIOB. Integration modularer und wissensbasierter Komponenten zur sichtgestützten Inspektion von Objekten in industrieller Umgebung

 
: Korn, A.; Heinze, N.; Glesner, M.; König, A.; Ortmann, S.

Meer, M. van der; Schmidt, R.; Wolf, G. ; Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie -BMBF-, Bonn; Deutsche Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrt e.V. -DLR-, Projektträger für Informationstechnik:
Künstliche Intelligenz, Neuroinformatik und intelligente Systeme. Statusseminar
Bonn: DLR, 1996
S.471-490
Statusseminar "Künstliche Intelligenz, Neuroinformatik und Intelligente Systeme" <1996, München>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IITB ( IOSB) ()
Bildauswertung; classification; image analysis; Industrie; industry; Klassifikation; knowledge base; neural network; neuronales Netzwerk; Wissensbasis

Abstract
Das Inspektionssystem SIOB ist ein Experimentalsystem für die Sichtprüfung. Die Prüfung erfolgt selektiv in Prüfbereichen, die mit Hilfe einer framebasierten Wissensbasis und einer Ablaufsteuerung flexibel konfiguriert und inspiziert werden können. Die Verarbeitungsketten umfassen sowohl die Bildauswertung als auch die Klassifikation mit neuronalen und klassischen Klassifikatoren. Hierfür steht ein breites Spektrum an Merkmalextraktionsverfahren und Klassifikatoren zur Verfügung, die in das wissensbasierte System integriert wurden und dem Nutzer über eine graphische Bedienoberfläche eine komfortable Umgebung für die Einrichtung von Inspektionsabläufen zur Verfügung stellen. Damit können auch Benutzer ohne fundierte Kenntnisse im Bereich der Bildauswertung bzw. Klassifikation flexibel entsprechende Verarbeitungsketten erstellen und Ergebnisse rechnergestützt bewerten lassen. Im SIOB-System wird das Prinzip "Lernen durch Vorzeigen" realisiert und der Benutzer durch Bereitstellung von Vis ualisierungs- und Inspektionswerkzeugen, qualitative Bewertungen von Zwischenergebnissen durch Maßzahlen sowie von automatischen Verfahren bei der Erstellung der Verarbeitungsketten unterstützt. Zu den bereitgestellen automatisierten Verfahren gehören die Selektion von Merkmalextraktionsverfahren, die Reduktion des Merkmalraumes und die Modellgenerierung für die Lagebestimmung.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-33922.html