Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Schwachstellenanalyse und Prozeßbewertung

Wie wurden Schwachstellen in den GP bei KMU identifiziert und wie wurden Prozesse bewertet
 
: Krieger, J.; Hentschel, W.

Hofer-Alfeis, J. ; Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie -BMBF-, Produktion 2000; Forschungszentrum Karlsruhe GmbH, Projektträger Fertigungstechnik und Qualitätssicherung; Siemens AG; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart:
Neue Ansätze im Geschäftsprozeß-Management - Lösungen und Praxiserfahrungen : 3. GiPP-Fachforum, 15.-16. Juli 1998, München-Perlach
München, 1998
GiPP-Fachforum <3, 1998, München>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
Geschäftsprozeß; Kennzahl; Organisation; Schwachstelle; Unternehmensplanung

Abstract
Ausgangspunkt für die Geschäftsprozeßgestaltung bei kleinen und mittelständischen Unternehmen ist die Ermittlung der relevanten Unternehmensziele um daraus Schwerpunkte für die folgenden Betrachtungen ableiten zu können. Daran schließt sich die Unternehmensanalyse an, bei der zunächst der Istzustand abgebildet wird, um Schwachstellen und Optimierungspotentiale zu identifizieren. Im Anschluß erfolgt die Bewertung der Einzelprozesse, die beispielsweise anhand von Kennzahlen erfolgen kann. Dafür müssen zunächst die relevanten Kennzahlen ausgewählt und vor dem Hintergrund der Unternehmensziele bewertet werden. Für die so hierarchisierten Kennzahlen werden Zielgrößen bestimmt, um den Erfüllungsgrad der aufgenommenen Kenngrößen zu bestimmen. Mit einer Visualisierung der Kennzahlen für betroffene Mitarbeiter und Bereiche, werden schließlich Anreize geschaffen und wird der Informationskreis geschlossen. Auf Basis dieser Informationen erfolgt parallel die Definition von Maßnahmen zur Ausschöpfu ng der Potentiale und zur Eliminierung von Schwachstellen und Problemen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-32876.html