Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Die Rheinschiene - Schienen-Güterverkehrs-Verbund: Ein marktorientiertes Konzept für eine regionale Zusammenarbeit

 
: Buchholz, J.; Melzer, K.-M.

Der Nahverkehr 13 (1995), Nr.7/8, S.19-24
ISSN: 0722-8287
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IML ()
Köln; Kooperation; Regionalisierung; Rheinschiene; Schienegüterverkehr; Schienengüterverkehrsverbund

Abstract
Mit dem Regionalen Schienengüterverkehrsverbund Rheinschiene ist ein Weg zur intensiven Zusammenarbeit und zukünftigen Rollenverteilung zwischen den Eisenbahnunternehmen aufgezeigt worden. Die Deutsche Bahn AG als Anbieter von Fernverkehrsleistungen und die KLV-Leistungsanbieter sind unbedingt in diesen Verbund einzubeziehen. Der Verbund übernimmt die Vermarktung einschließlich der Auftragsabwicklung und der Koordination aller Beteiligter. Damit ist sichergestellt, daß die Bahnen dem Kunden gegenüber als Logistikdienstleister auftreten können und Angebote aus einer Hand erstellt werden. Die Bahnen - Nichtbundeseigene Eisenbahnen (NE) und Deutsche Bahn AG - führen weiterhin den Betrieb. Kundengerechte Leistungen werden in Form der Angebotslinien dezentrale KLV-Terminals, unternehmensspezifische Logistikzüge und Wagenladungsverkehr skizziert. Ein ausreichendes Aufkommenspotential für den Regionalen Schienengüterverkehrsverbund Rheinschiene wird mit den Ergebnissen einer Verladebefragung belegt. Eine Umsetzung des Verbundgedankens bedarf jedoch der vertraglichen Ausgestaltung und der genauen Aufgabenverteilung zwischen den Partnern. Am Anfang kann die Ausweitung bestehender Kooperationen stehen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-31937.html