Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Rationelle Energieverwendung

Ein Literaturüberblick des Jahres 1995
 
: Bradke, H.; Gruber, E.; Jochem, E.; Köwener, D.; Landwehr, M.; Mannsbart, W.; Marscheider-Weidemann, F.; Ostertag, K.; Patel, M.; Radgen, P.; Reichert, J.; Schlomann, B.; Tönsing, E.; Walz, R.; Saage, D.

Brennstoff-Wärme-Kraft : BWK 48 (1996), Nr.4, S.82-92
ISSN: 0006-9612
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer ISI ()
Energieintensität; Energieeinsparung; Energieverbrauch; Kraft Wärme Kopplung; Emissionsminderung; Industrie; Stand der Technik; Wirtschaftswachstum; Trend (Entwicklung); Energiepolitik; Energiebilanz

Abstract
In Deutschland stieg der gesamte Primärenergieverbrauch 1995 um 1,6 % auf 14230 Metajoule an. Bei einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts um 1,9 % verbesserte sich die Energieintensität um 0,3 %. Dieses Ergebnis liegt unter den Vergleichswerten der Vorjahre, was auf den kälteren Winter, den Zuwachs der Rohstahlerzeugung und der Produktion chemischer Grundstoffe sowie die Erweiterung des Wohnungsbaus zurückgeführt wird. Perspektivisch wird ein nahezu konstanter Primärenergiebedarf erwartet. Die rationelle Energieanwendung wird unter diesem Aspekt und zur Realisierung der Zielstellungen zur Minderung der CO2-Emissionen, die 1995 ca. 885 Mio t betrugen, weiter an Bedeutung gewinnen. In einer Übersicht werden ausgewählte Lösungen und erreichte Ergebnisse der rationellen Energieanwendung in der chemischen Industrie, der Stahlerzeugung, der Baustoffindustrie, der Papierindustrie sowie auf den Gebieten der Elektrowärmenutzung und der Heizungstechnik dargestellt. Die Energieeinsparung durch rationelle Energieanwendung bringt positive Wirkungen auf das volkswirtschaftliche Gesamtergebnis. Die diesbezügliche Wirksamkeit einer auf den Energieverbrauch bezogenen Besteuerung ist nach wie vor umstritten.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-30983.html