Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Qualität von Stretchfolien im Vergleich

 
: Jansen, R.; Matthes, J.

Packung und Transport in der chemischen Industrie (1987), Nr.12, S.38-41
ISSN: 0343-7183
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IML ()
Haftfähigkeit; Kosten; Ladungssicherung; Reißfestigkeit; Stretchfolie

Abstract
Das Folienstretchverfahren dient der Sicherung palettierter Ladeeinheiten bei den Transport-, Umschlag- und Lagervorgaengen. Hierbei muessen die Dehnfolien den unterschiedlichsten Anforderungen gerecht werden. Von einer guten Stretchfolie werden hohe Reissfestigkeit, Streckgrenze und Durchstossfestigkeit, gute Haftfaehigkeit der Folienlagen aufeinander sowie ein hoher Elastizitaetsmodul gefordert. Bislang fehlen genaue Daten ueber die Werkstoffeigenschaften und -qualitaeten von Stretchfolien. Da die Kosten fuer die Sicherung einer palettierten Ladeeinheit im wesentlichen von der Foliendicke und den Festigkeitseigenschaften abhaengen, lassen sie sich durch den Einsatz duennerer Folien mit entsprechend guenstigen Eigenschaften - zur Zeit werden Dehnfolien zwischen 17 mym und 40 mym eingesetzt - erheblich verringern. (ITW)

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-30418.html