Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Qualität in der Fraktalen Fabrik

Strukturelle Anforderungen bei schlanken Geschäftsprozessen
Quality and the Fractal Company
 
: Lübbe, U.

Vereinigung zur Förderung des Steinbeis-Zentrums für Qualitätswesen:
GQM-Kongreß Global Quality Management
1994
GQM-Kongreß <1994, Balingen>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
Fractal Company; Fraktale Fabrik; fraktales Unternehmen; Qualität; Qualitätsmanagement; quality; quality management; Unternehmensstruktur

Abstract
Momentan stehen viele Unternehmen vor einer ganzen Reihe von Problemen: Die vorhandenen arbeitsteiligen Strukturen müssen zugunsten einer unternehmensumfassenden Qualitätsverantwortung aufgebrochen werden, qualitätsrelevante Aufgaben und Organisationselemente müssen gemäß der Vorgaben aus relevanten Normen (DIN EN ISO 9000 ff) gestaltet und (wo dies sinnvoll und notwendig ist) dokumentiert werden, der Wertewandel bzw. Paradigmenwechsel, der mit Philosophien, wie Lean Management, Lean Production, Total Quality Management, humanzentrierter Organisation statt bedingungsloser Automatisierung, konsequenter Kundenorientierung und auch "Fraktale Fabrik" usw. einhergeht, muß hinsichtlich der Unternehmensorganisation nachvollzogen werden. Neben soziologischen und sozialen Komponenten basiert diese neue Ausrichtung ganz wesentlich auf der funktionalen und informationstechnischen Kooperation nahezu aller Unternehmensbereiche. Neben der Qualität der Produkte richtet sich das Augenmerk zunehmend au f die Qualität der Organisation eines Unternehmens, als Grundlage und Befähigung zur Sicherstellung der Produktqualität. Der Begriff "Fraktale Fabrik" ist angelehnt an die Mathematik der Fraktale zur Beschreibung natürlicher Strukturen. Bezogen auf ein Unternehmen bedeutet dies, daß ein Fraktal eine selbstständig agierende Unternehmenseinheit ist, deren Ziele und Leistung eindeutig beschreibbar sind.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-30399.html