Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Abrollbares, transparentes Isolationselement für Fassaden

 
: Ufheil, M.; Goetzberger, A.

Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. -DGS-, München:
8. Internationales Sonnenforum 1992. Energie und unsere Umwelt. Bd.1
München: DGS-Sonnenenergie-Verlags GmbH, 1992
S.182-188
Internationales Sonnenforum <8, 1992, Berlin>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer ISE ()
abrollbares Isolationselement; Beschichtung; FTFE-Folie; Meßergebnis; preiswerte transparente Wärmedämmung; Simulationsrechnung; Sputterverfahren; transparentes Isolationselement; TWD

Abstract
Im Rahmen der Arbeiten zur passiven Solarenergienutzung entwickelt das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (FhG-ISE) ein auf einer Doppelfolie basierendes transparentes Isolationselement für Gebäudeaußenwände. Dynamische Simulationsrechnungen mit dem Programm TRNSYS ergeben für eine massive Südwand am Standort Freiburg einen jährlichen Wärmegewinn von 41 kWh/qm. Eine opake Dämmung mit einem k-Wert von 0.7 W/qm+K (WSVO '82) weist hingegen jährliche Wärmeverluste von 57 kWh/qm auf. Die energetische Effizienz des transparenten Isolationselementes wird durch experimentelle Ergebnisse bestätigt. Die Herstellung der Absorber erfolgte zunächst durch Aufkleben einer schwarz-selektiven Nickelfolie auf PTFE-Trägerfolie. Im März 1992 konnte erstmals eine großflächige Beschichtung der PTFE-Trägerfolie durch die am FhG-ISE entwickelte Sputtertechnologie erfolgen. Das verwendete Sputterverfahren ermöglicht nunmehr eine äußerst preiswerte Herstellung der Absorberfläche. Im Sommer wird das E lement nach Art eines Rollos aufgerollt oder durch natürliche Konvektion hinterlüftet. Nach ersten Kostenanalysen kann davon ausgegangen werden, daß das transparente Isolationselement bereits bei den heutigen Energiepreisen konkurrenzfähig sein kann.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-3028.html