Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Prüfung flächiger Komponenten mit der Computerlaminographie

 
: Reiter, H.; Maisl, M.; Zhou, J.; Gondrom, S.

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin:
Methodische Ansätze zur Lösung von speziellen Prüfproblemen. Vorträge des Querschnittseminars
Berlin: DGZfP, 1996 (DGZfP-Berichtsbände 56)
ISBN: 3-931381-11-0
S.109-116
Querschnittseminar Methodische Ansätze zur Lösung von speziellen Prüfproblemen <1996, Berlin>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
Auflösung; computerised laminography; Computerlaminographie; Rekonstruktionsverfahren

Abstract
Laminographische Prüfverfahren eigenen sich zur schichtlauflösenden Untersuchung ebener, großflächiger Komponenten. Die hier vorgestellte Computerlaminographie zeichnet sich im Vergleich zur klassischen Laminographie durch höhere Auflösung, einfache Anordnung von Quelle und Detektor und einfache Druchführung der Medatenaufnahme aus. Bei der Messung wird das Objekt nur geradlinig relativ zu Detektor und Röntenquelle bewegt; für die Rekonstruktion des ganzen Objektvolumens ist nur eine Messung notwendig. Die Computerlaminographie ist ein bildgebendes zerstörungsfreies Prüfverfahren, das - wie oben gezeigt - seine Stärken bei eingeschränkter Zugänglichkeit hat. Das verwendete Rekonstruktionsverfahren ART ermöglicht ein relativ einfaches Einbinden von a priori Informationen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/PX-30162.html